Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimierung von Serviceprozessen im Maschinen- und Anlagenbau

06.11.2007
Qualitäts- und Kostenoptimierung durch IT-Unterstützung von Serviceprozessen
Datum: 14. & 15. Februar 2008
Veranstaltungsort: Hilton, Düsseldorf
Neben Rationalisierungs- und Differenzierungsmaßnahmen müssen die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ihren Fokus auf die Kundenbindung und –Zufriedenheit legen, wenn sie dem gestiegenem Wettbewerbsdruck standhalten wollen.

Immer seltener gelingt es Unternehmen sich nur durch die technischen Leistungsmerkmale oder die Qualität ihrer Produkte vom Wettbewerb hervorzuheben. Gerade in technologieorientierten Branchen rückt der Bestandskunde immer mehr in den Vordergrund, da das Neugeschäft stagniert.

Die Hersteller höherwertiger Investitionsgüter bauen daher das ertragsstarke Service- und Instandhaltungsgeschäft aus. Folglich muss der produzierende Dienstleister seinen Kunden eine Gesamtlösung anbieten und ihm entlang des Produktlebenszyklusses mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kurz gesagt: Immer anspruchsvoller werdende Kunden verlangen Gesamtlösungen über den kompletten Lebenszyklus der Produkte.

Der Ausbau zum eigenständigen, profitablen Geschäftsbereich erfordert eine Professionalisierung von Serviceorganisation und –Abläufen. In diesem Sinne erkennen Unternehmen die Notwendigkeit, die Serviceprozesse neu zu gestalten und die Informationsflüsse stärker durch IT zu unterstützen.
Die Anforderungen an die Serviceorganisation der Zukunft sind somit kurze Reaktionszeiten und hohe Servicequalität bei minimalen Servicekosten.

Profitieren Sie u.a. vom Erfahrungsaustausch über folgende Themen:
  • Erfolgreicher Service durch Umstellung des Unternehmens zum proaktiven Kundenservice und was die IT dazu leisten kann
  • Organisation, Vermarktung und Wissensmanagement als unabdingbare Voraussetzung für erfolgreichen Service
  • Optimierung der Serviceprozesse durch Aufbau, Kommunikation und Information in einer weltweit vernetzten Serviceorganisation
  • Service-Entwicklung und Dezentralisierung einer Serviceorganisation und die Bedeutung der IT
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch IT-Unterstützung der Maßnahmen Inspektion, Wartung und Instandsetzung

Zielgruppe:

Primary Delegation: Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung, Direktoren, Leiter, leitende Mitarbeiter aus den Abteilungen

• Service
• Kundendienst und -service
• Technischer Service, Teleservice
• IT, CRM
• Instandhaltung, Wartung
• Sales, After Sales
• Remote-Service
Aus dem Maschinen- und Anlagenbau

Secondary Delegation: Softwarehäuser und Beratungsunternehmen mit dem Fokus
• After Sales Service
• Kundenservice und Organisation
• Prozessoptimierung
• Ersatzteilmanagement
• CRM, ERP, PLM
• Dokumentenmanagement


Eventinformation:

Kelly Harrison
Marketing Manager
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 890 61 240
Fax: +49 (0) 30 890 61 343
Email: k.harrison@marcusevansde.com

Felix Schumacher | marcus evans
Weitere Informationen:
http://www.marcusevans.com
http://www.eventx.com

Weitere Berichte zu: Serviceorganisation Serviceprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie