Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umwelt-Dienstleistungen: Win-Win-Potenziale und Exportchancen für deutsche Unternehmen

02.11.2007
Deutsche Umwelttechnologien sind weltweit gefragt und haben hohe Exportpotenziale. Gleiches gilt auch für die vielen Dienstleistungen, die in den einzelnen umweltrelevanten Branchen vorrangig von KMU angeboten werden.

Die Potenziale werden jedoch bislang nur zu einem geringen Anteil erschlossen – es mangelt an Wissen, spezifischen Exportkonzepten und Unterstützungsstrukturen für KMU-Dienstleister im Umweltbereich. Wie kann diese Situation durch spezifische Rahmenbedingungen verbessert werden? Welche Internationalisierungskonzepte sind für KMU-Dienstleister im Umweltbereich erfolgreich? Welche Leitmärkte spielen für Umwelt-Dienstleistungen eine Rolle? Unter welchen Gesichtspunkten kann der Export von Umwelt-Dienstleistungen sozialen und ökologischen Kriterien genügen?

Die Tagung „Umwelt-Dienstleistungen: Win-Win-Potenziale und Exportchancen für deutsche Unternehmen“ greift diese Fragen auf. Experten und Akteure aus Wirtschaft, Forschung und Politik diskutieren an zwei Tagen Chancen, Risiken und Wege für die zukünftige Entwicklung der deutschen KMU in den internationalen Märkten der Umwelt-Dienstleistungen.

Die Ziele der Tagung

... mehr zu:
»KMU »Umweltbereich
• Stärkung der Umwelt-Dienstleistungen im politischen Umfeld
• Aufzeigen von erfolgreichen Internationalisierungsstrategien für deutsche KMU
• Erfahrungsaustausch von exportaktiven KMU im Umweltbereich
• Vorschläge für spezifische Unterstützungsstrukturen und Rahmenbedingungen
Die Zielgruppen
Die Tagung in deutscher Sprache richtet sich an KMU im Tätigkeitsfeld Umwelt-Dienstleistungen sowie an Wissenschaftler, Verbände und Multiplikatoren, NGOs, Politik und Verwaltung.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 16. 11. 2007 per Post, Fax oder Online-Anmeldeformular möglich.

Das Online-Formular sowie weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter www.umwelt-dienstleistungen.de

Unser Tagungssekretariat erreichen Sie unter: Tel.: (030) 884 59 40 Fax.: (030) 882 54 39 E-Mail: udl-tagung@ioew.de

Verpflegung

Imbiss und Getränke während der Veranstaltung sowie ein Mittagessen am 23. November sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

Am Abend des 22. November findet ein gemeinsames Abendessen statt, zu dem Sie sich anmelden können. Die Kosten hierfür betragen 30 Euro.

Teilnahmegebühr Für die Tagung wird eine Teilnahmegebühr von 60 Euro erhoben.

Veranstaltungsort

Umweltforum Auferstehungskirche Pufendorfstraße 11 / Ecke Friedenstraße 10249 Berlin (Friedrichshain) www.umweltforum-berlin.de

Anreise

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U5, Strausberger Platz, 2 Stationen vom Alexanderplatz, Ausgang Lebuser Str.; Tram M5, M6, M8 bis Platz der Vereinten Nationen; Bus 240, ab Ostbahnhof bis Friedrichberger Straße Parkmöglichkeiten in der Friedenstraße und Pufendorfstraße sowie im Parkhaus des nh Hotels Alexanderplatz, Landsberger Allee 26- 32 (kostenpflichtig)

Unterkunft

Wir übernehmen gerne die Buchung in einem nahe gelegenen Hotel. Kontaktieren sie dazu bitte das Tagungsbüro.

Danny Püschel | IÖW
Weitere Informationen:
http://www.umwelt-dienstleistungen.de

Weitere Berichte zu: KMU Umweltbereich

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie