Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umwelt-Dienstleistungen: Win-Win-Potenziale und Exportchancen für deutsche Unternehmen

02.11.2007
Deutsche Umwelttechnologien sind weltweit gefragt und haben hohe Exportpotenziale. Gleiches gilt auch für die vielen Dienstleistungen, die in den einzelnen umweltrelevanten Branchen vorrangig von KMU angeboten werden.

Die Potenziale werden jedoch bislang nur zu einem geringen Anteil erschlossen – es mangelt an Wissen, spezifischen Exportkonzepten und Unterstützungsstrukturen für KMU-Dienstleister im Umweltbereich. Wie kann diese Situation durch spezifische Rahmenbedingungen verbessert werden? Welche Internationalisierungskonzepte sind für KMU-Dienstleister im Umweltbereich erfolgreich? Welche Leitmärkte spielen für Umwelt-Dienstleistungen eine Rolle? Unter welchen Gesichtspunkten kann der Export von Umwelt-Dienstleistungen sozialen und ökologischen Kriterien genügen?

Die Tagung „Umwelt-Dienstleistungen: Win-Win-Potenziale und Exportchancen für deutsche Unternehmen“ greift diese Fragen auf. Experten und Akteure aus Wirtschaft, Forschung und Politik diskutieren an zwei Tagen Chancen, Risiken und Wege für die zukünftige Entwicklung der deutschen KMU in den internationalen Märkten der Umwelt-Dienstleistungen.

Die Ziele der Tagung

... mehr zu:
»KMU »Umweltbereich
• Stärkung der Umwelt-Dienstleistungen im politischen Umfeld
• Aufzeigen von erfolgreichen Internationalisierungsstrategien für deutsche KMU
• Erfahrungsaustausch von exportaktiven KMU im Umweltbereich
• Vorschläge für spezifische Unterstützungsstrukturen und Rahmenbedingungen
Die Zielgruppen
Die Tagung in deutscher Sprache richtet sich an KMU im Tätigkeitsfeld Umwelt-Dienstleistungen sowie an Wissenschaftler, Verbände und Multiplikatoren, NGOs, Politik und Verwaltung.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 16. 11. 2007 per Post, Fax oder Online-Anmeldeformular möglich.

Das Online-Formular sowie weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter www.umwelt-dienstleistungen.de

Unser Tagungssekretariat erreichen Sie unter: Tel.: (030) 884 59 40 Fax.: (030) 882 54 39 E-Mail: udl-tagung@ioew.de

Verpflegung

Imbiss und Getränke während der Veranstaltung sowie ein Mittagessen am 23. November sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

Am Abend des 22. November findet ein gemeinsames Abendessen statt, zu dem Sie sich anmelden können. Die Kosten hierfür betragen 30 Euro.

Teilnahmegebühr Für die Tagung wird eine Teilnahmegebühr von 60 Euro erhoben.

Veranstaltungsort

Umweltforum Auferstehungskirche Pufendorfstraße 11 / Ecke Friedenstraße 10249 Berlin (Friedrichshain) www.umweltforum-berlin.de

Anreise

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U5, Strausberger Platz, 2 Stationen vom Alexanderplatz, Ausgang Lebuser Str.; Tram M5, M6, M8 bis Platz der Vereinten Nationen; Bus 240, ab Ostbahnhof bis Friedrichberger Straße Parkmöglichkeiten in der Friedenstraße und Pufendorfstraße sowie im Parkhaus des nh Hotels Alexanderplatz, Landsberger Allee 26- 32 (kostenpflichtig)

Unterkunft

Wir übernehmen gerne die Buchung in einem nahe gelegenen Hotel. Kontaktieren sie dazu bitte das Tagungsbüro.

Danny Püschel | IÖW
Weitere Informationen:
http://www.umwelt-dienstleistungen.de

Weitere Berichte zu: KMU Umweltbereich

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik