Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gartenkultur international

02.11.2007
Gartenkulturelle Forschungszentren präsentieren sich in Hannover

Expertinnen und Experten für Gartenkultur treffen sich in Hannover: Auf Einladung des Zentrums für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur werden am Freitag, 16. November 2007 Vertreterinnen und Vertreter gartenkultureller Forschungszentren aus Deutschland, den USA und England ihr Institut mit seinen Zielen, Forschungen und Aktivitäten in kurzen Vorträgen vorstellen.

Mit Grußworten eröffnen Prof. Udo Weilacher, Dekan der Fakultät für Architektur und Landschaft und Prof. Günter Nagel, Beirat des CGL die Veranstaltung um 14 Uhr im Leibniz Haus, Holzmarkt 4-6, Hannover. Die Einführung in das Programm aus Fachvorträgen übernimmt Prof. Joachim Wolschke-Bulmahn.

Prof. Stefan Bajohr, Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, wird über gartenhistorische und -kulturelle Aktivitäten in diesem Bundesland referieren. Prof. Susanne Karn stellt das Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur vor, das am Institut für Geschichte und Theorie der Landschaftsarchitektur an der Hochschule für Technik Rapperswill (Schweiz) angesiedelt ist.

Weitere Themen der Veranstaltung sind die Tätigkeit der Stiftung Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt und des Zentrums für Gartenkunst und Landschaftskultur der Stiftung Schloss Dyck sowie die Forschungskooperationen mit der RWTH Aachen.

Außerdem werden die Forschungsarbeiten in der Stiftung Schloss und Park Benrath, die Forschungskooperationen mit dem Kunsthistorischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, das Gartenforum Glienicke und Projekte des Fachgebiets Gartenkultur und Freiraumentwicklung der Universität der Künste Berlin präsentiert. Das Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur der Leibniz Universität Hannover selbst steht ebenfalls auf dem Programm.

Der internationale Bogen wird bei dieser Veranstaltung nach Großbritannien und in die USA gespannt. Die wissenschaftliche Tätigkeit am Harvard-Institut Dumbarton Oaks, Garden and Landscape Studies, wird durch Xin Wu präsentiert und Prof. Timothy Mowl wird über das neu gegründete Institute for Garden and Landscape History der University of Bristol und seiner Zusammenarbeit mit dem Gartenzentrum in Hestercombe informieren.

Die unterschiedlichen Arbeitsgebiete und die Anknüpfung an Nebendisziplinen wie Kunstgeschichte und Architektur zeigen die Vielfalt und die Synergien in der Arbeit der einzelnen Zentren.

Mit einem Empfang klingt die Veranstaltung ab 19.30 Uhr aus.
Anmeldungen sind noch bis zum 8. November 2007 möglich unter cgl@uni-hannover.de.

Nähere Informationen zum Zentrum für Gartenkultur und Landschaftsarchitektur finden sich im Internet unter http://www.laum.uni-hannover.de/cgl/

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dipl.-Ing. Lidia Ludwig, Geschäftsstelle des Zentrums für Gartenkultur und Landschaftsarchitektur (CGL) unter Telefon 0511/762-5789 oder per E-Mail unter

cgl@cgl.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.laum.uni-hannover.de/cgl/

Weitere Berichte zu: Gartenkultur Gartenkunst Landschaftsarchitektur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik