Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltkonferenz für „Cluster“-Entwicklung 2009 in Leipzig

02.11.2007
Erstmals soll in zwei Jahren die jährliche Konferenz der internationalen Vereinigung „The Competitiveness Institute“ (TCI) in Deutschland stattfinden.

Wie die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland nun mitteilte, ist es ihr gelungen, den jährlichen Fachkongress rund um die so genannte „Cluster“-Bildung von Unternehmen für das Jahr 2009 nach Leipzig zu holen.

Bereits im kommenden Jahr möchte die von rund 50 Unternehmen, Kammern und Städten getragene Standortinitiative aus dem Dreiländereck Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen eine „Deutsche Cluster-Konferenz“ in Leipzig durchführen.

TCI vereinigt über 800 Experten aus der ganzen Welt, die sich mit regionaler Wirtschaftsentwicklung befassen. Jährlich wird auf einem anderen Kontinent eine Jahreskonferenz veranstaltet, zuletzt in der vergangenen Woche im amerikanischen Portland. Die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland konnte sich mit ihrer Bewerbung unter dem Titel „Strukturwandel im internationalen Wettbewerb“ gegenüber mehreren europäischen Kandidaten durchsetzen.

... mehr zu:
»BMBF

Zu der Veranstaltung im Juni 2009 werden bis 700 internationale Experten erwartet. „Die Entscheidung unterstreicht den Bedeutungszuwachs, den die die regionalwirtschaftlichen Clustertheorie zunehmend auch in Deutschland erfährt“, kommentiert Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland, das Ergebnis. Die Standortinitiative zählt zu den ersten und heute führenden Vereinigungen zur Förderung der Clusterentwicklung in den ostdeutschen Bundesländern.

Sie nimmt auch an der nun vom Bundesforschungsministerium (BMBF) aufgelegten Spitzencluster-Initiative teil. Das BMBF möchte über ein Wettbewerbsverfahren in den kommenden Jahren fünf Clusterinitiativen aus ganz Deutschland mit insgesamt 200 Millionen Euro fördern. Bereits im vergangen Jahr wurde die so genannte GA-Förderung in Ostdeutschland um den Bereich „Clustermanagement“ erweitert.

Unter dem Begriff „Cluster“ sind räumliche Konzentrationen von miteinander verbundenen Unternehmen, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen zu verstehen, die durch ihre Spezialisierung starke Beschäftigungseffekte erzielen und hohe Exportquoten erreichen. Mit der ersten „Deutschen Clusterkonferenz“ im kommenden Jahr in Leipzig möchte die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland dazu beitragen, das Wissen um die Bedeutung und sowie die aktive Gestaltung von Clusterbildungsprozessen voranbringen, wie Geschäftsführer Wurpts gegenüber der FAZ erläuterte. In vielen europäischen Ländern wie Frankreich, Spanien oder England würden Regionen bereits viel gezielter an der Herausbildung spezifischer Wettbewerbsvorteile arbeiten.

Die Weltkonferenz 2009 fällt mit den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Berliner Mauerfalls zusammen. „Das ist eine gute Gelegenheit um der Welt zu zeigen, was in Ostdeutschland schon alles erreicht worden ist“, blickt Wurpts nach vorne. Seine bundesweit einmalige Wirtschaftsinitiative bringt allein aus Beiträgen von privaten Unternehmen rund eine Million Euro jährlich zusammen, um die Wirtschaftskraft des „mitteldeutschen“ Wirtschaftsraums zwischen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durch Innovations- und Marketingprojekte zu stärken. Als nächstes findet am 20. November eine Regionalkonferenz zum Thema „Standortfaktor Kreativität“ in Erfurt statt.

Kontakt:
Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH
Klaus Wurpts, Geschäftsführer
Fax 0341/600 16 13
wurpts@mitteldeutschland.com

Klaus Wurpts | Wirtschaftsinitiative MD
Weitere Informationen:
http://www.mitteldeutschland.com

Weitere Berichte zu: BMBF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics