Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROSAFE 2007 Berlin: Nukleare Sicherheit in Europa

01.11.2007
Das diesjährige EUROSAFE-Forum am 5./6. November 2007 in Berlin steht unter dem Generalthema: Gewährleistung der nuklearen Sicherheit in den nächsten Jahren.

In Plenarvorträgen, einer Podiumsdiskussion unter Einbeziehung des Publikums und in einem Workshop sowie in themenspezifischen Seminaren stellen Behörden, Sicherheitsorganisationen, nichtstaatliche Organisationen und Industrie ihre Position aus ihrer jeweiligen Sicht dar. EUROSAFE will damit das gemeinsame Verständnis in Europa für Fragen der nuklearen Sicherheit fördern.

Am ersten Tag präsentieren Betreiber, Behörden und Sicherheitsorganisationen in Plenarvorträgen ihre jeweilige Position. In einem international besetzten Podium diskutieren Experten die Fragen: "Vor welchen Herausforderungen stehen wir bei der der nuklearen Sicherheit in den nächsten Jahren? Wie kann man sie angehen?" Dabei stellen sie sich den Fragen des Publikums.

Der zweite Tag beginnt mit einem Workshop über den Rückfluss der Betriebserfahrungen in Europa und drei parallelen Fachseminaren zu den Themen:

... mehr zu:
»EUROSAFE »IRSN »TSO
- Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen und Forschung
- Umwelt und Strahlenschutz
- Sicherung von Kernmaterial und kerntechnischen Einrichtungen.
Hintergrund
Die generelle Zielsetzung von EUROSAFE ist es, die Harmonisierung von Sicherheitspraktiken bei der Kerntechnik in Europa zu fördern. Zu diesem Zweck bietet EUROSAFE ein Forum für Technische Sicherheitsorganisationen (TSO), Forschungseinrichtungen, Sicherheitsbehörden, die Energiewirtschaft, die Industrie, staatliche Institutionen und nichtstaatliche Organisationen - vorwiegend aus der Europäischen Union und aus dem Ländern Mittel- und Osteuropas - sowie für internationale Organisationen. Aktuelle Analysen und Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit und des Strahlenschutzes sollen präsentiert, Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht und Diskussionen geführt werden. Ziel ist es, die relevanten europäischen Reaktorsicherheits- und Strahlenschutzorganisationen für die Zielsetzung von EUROSAFE zu gewinnen.
Die inhaltliche Führung obliegt einem Programmkomitee, in dem sieben europäische Reaktorsicherheits- und Strahlenschutzorganisationen vertreten sind: AVN (Association Vinçotte Nuclear - Belgien), CSN (Consejo de Seguridad Nuclear - Spanien), GRS (Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit - Deutschland), HSE (Health and Safety Executive - Großbritannien), IRSN (Institut de Radioprotection et de Sûreté Nucléaire -Frankreich), SKI (Statens Kärnkraftinspektion - Schweden) und VTT (Technical Research Centre - Finnland).

Die Idee von EUROSAFE haben GRS und IRSN gemeinsam entwickelt. Das erste EUROSAFE-Forum in Paris im Jahr 1999 war ein konkreter Schritt zur Realisierung. Köln, Berlin und Brüssel waren die Orte weiterer Foren. EUROSAFE hat sich unter den europäischen Konferenzen zu einer in der Fachwelt sehr gut angenommenen und etablierten Veranstaltung entwickelt.

Seit Mai 2006 ist ein weiterer konkreter Schritt vollzogen, die Idee von EUROSAFE zu realisieren: Die Gründung des European TSO Network (ETSON) durch AVN, GRS und IRSN, das von den anderen Partnern im EUROSAFE Programmkomitee CSN, HSE, SKI und VTT unterstützt wird.

Das Netzwerk steht auch anderen europäischen TSO offen. Ziele des Netzwerks sind:

- Förderung eines europäischen wissenschaftlich-technischen TSO Netzwerks in der nuklearen Sicherheit

- Forum zum Austausch von F&E-Ergebnissen und Erfahrungen in der Sicherheitsbewertung

- Annäherung der Praxis bei der Bewertung der nuklearen Sicherheit in Europa

- Bildung von Initiativen bei der Definition und Umsetzung von Forschungsprogrammen

Heinz-Peter Butz | idw
Weitere Informationen:
http://www.eurosafe-forum.org
http://www.grs.de

Weitere Berichte zu: EUROSAFE IRSN TSO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik