Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Stromerzeugung

29.10.2007
Kraftwerk-Investitionen zwischen Klimaschutz und Rentabilität
Durch den Atomausstieg und die technische Überalterung vieler Kraftwerke wird bis 2020 rund die Hälfte der deutschen Stromerzeugungskapazitäten wegfallen und eine Versorgungslücke von rund 60 Gigawatt entstehen. Gleichzeitig soll nach den Plänen der Europäischen Union der Anteil der Erneuerbaren Energien am europäischen Gesamtenergieverbrauch bis 2020 auf 20 Prozent gesteigert werden.

Nach dem Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung soll der Anteil der Erneuerbaren sogar auf 25 bis 30 Prozent erhöht werden. Allein für Anlagen, die durch die Nutzung Erneuerbarer Energien Strom produzieren werden, kommt ein Investitionsbedarf von 30 bis 75 Milliarden Euro auf die deutschen Energieversorger zu. Die schwer kalkulierbaren Kosten für den CO2-Handel, lange Genehmigungsfristen und die künftige Subventionspolitik für Erneuerbare Energien erschweren den Kraftwerksbetreibern aber zurzeit ihre Investitionsentscheidungen.

Die EUROFORUM-Konferenz „Stromerzeugung“ (26. und 27. November 2007, Hamburg) greift die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Stromproduktion auf. Die Herausforderungen, die sich für Kraftwerksbauer, Stromkonzerne, Stadtwerke und neue Wettbewerber aus dem veränderten Bedarf an Erzeugungskapazitäten ergeben, werden ebenso vorgestellt wie genehmigungsrechtliche Fragen und Finanzierungsstrategien. Die Möglichkeiten moderner Kohle-Kraftwerkstechnologien und flexibler Kombi-Anlagen für Erneuerbare Energien sind ein weiteres Thema der Konferenz.

Franzjosef Schafhausen (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) beschreibt, wie die Bundesregierung die ehrgeizigen Klimaschutzziele und Energieeffizienzen auch mit Hilfe des Kraftwerkbaus realisieren will. Die Auswirkungen der Kraftwerksanschlussverordnung und des Engpassmanagements auf das Investitionsklima für Kraftwerke stellt Dr. Hennig Rentz (RWE AG) vor.

Immer mehr mittlere und kleinere Energieversorger sowie neue Wettbewerber auf dem deutschen Strommarkt planen Investitionen in deutsche Kraftwerke. Nach Angaben des VDEW plant zurzeit über ein Viertel der deutschen Stadtwerke eigene Kraftwerke oder Kraftwerks-Beteiligungen. Am Beispiel des SüdWestStrom-Projektes zeigt Bettina Morlock (SüdWestStrom Kraftwerk-Verwaltungs GmbH) die Vorteile einer Kooperation mit einem ausländischen Partner. Die Bedeutung von Kommunikation, um die Akzeptanz von Kraftwerken in der Bevölkerung zu stärken, betont Markus Nitsche (E.ON Kraftwerke GmbH).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-stromerzeugung07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv
http://www.euroforum.de/presse/stromerzeugung07

Weitere Berichte zu: Energieversorger Stromerzeugung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie