Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ökologische Marktwirtschaft: Wie die Wende gelingen kann

24.10.2007
Die Zeit drängt, die Herausforderungen sind groß: möglichst schnell, effektiv und kosteneffizient müssen Klimagase wie auch die gesamte Energie- und Ressourcennutzung reduziert werden. Der Schlüssel liegt im Umbau des Wirtschaftens. Die Heinrich-Böll-Stiftung und das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) wollen mit dieser gemeinsamen Tagung ausloten, wie die Dynamik der Märkte für ökologische Ziele genutzt werden kann und welche Rahmenbedingen dafür notwendig sind.

Die zentralen Fragestellungen der Tagung lauten deshalb: Wo liegen die Möglichkeiten und die Grenzen des Marktes, welche Rolle muss der Staat spielen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung? Wer oder was sind die Treiber für eine ökologische Wende der Marktwirtschaft? Auf der internationalen Tagung diskutieren Arbeitsgruppen die Themen ökologische Ordnungspolitik, marktwirtschaftliche Instrumente, Governance, Verteilungskonflikte sowie Innovationen und neue Technologien.

Zudem debattieren Experten aus den USA und Europa, ob Unternehmen und Zivilgesellschaft die neuen Triebkräfte einer ökologischen Wende sind. Die Heinrich-Böll-Stiftung und das IÖW laden Sie herzlich dazu ein, mit Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden nach Antworten auf diese Fragen zu suchen.

Weitere Informationen und Anmeldung (bitte schriftlich bis zum 2. November 2007):
... mehr zu:
»Heinrich-Böll-Stiftung »IÖW

http://www.boell.de/calendar/viewevt.aspx?evtid=4092&crtpage=2

Konferenzbeitrag: € 20,-/€ 10,- (ermäßigt).
Bitte überweisen Sie den Betrag vorab auf folgendes Konto:
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00, Kto-Nr. 30 767 01
Kennwort: 159064, Ökologische Marktwirtschaft
Informationen: Ute Brümmer 030-285 34 244, bruemmer@boell.de
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Potsdamer Str. 105, 10785 Berlin, Tel. 030.884 59 4-0, Fax 030.882 54 39
kommunikation@ioew.de http://www.ioew.de
Heinrich-Böll-Stiftung
Die grüne politische Stiftung
Hackesche Höfe Rosenthaler Str. 40/41, 10178 Berlin, Tel.030.285 34-0, Fax 030.285 34-109

info@boell.de http://www.boell.de

Claudia Nikschtat | idw
Weitere Informationen:
http://www.boell.de
http://www.boell.de/calendar/viewevt.aspx?evtid=4092&crtpage=2

Weitere Berichte zu: Heinrich-Böll-Stiftung IÖW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung