Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Konferenz für Informationsarchitektur an der Hochschule der Medien und 6. Symposiums für Informationsdesign

22.10.2007
"Information Raum geben": Unter diesem Titel findet am 9. und 10. November 2007 die 2. Konferenz für Informationsarchitektur an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart statt. Die diesjährige Konferenz bildet gleichzeitig das Programm des 6. Symposiums für Informationsdesign und wird vom Studiengang Informationsdesign der HdM und dem Institut für Informationsarchitektur veranstaltet.

Ziel der Konferenz ist es, nicht nur "the state of the art" im Bereich der Informationsarchitektur aufzuzeigen und aktuelle Methoden und Werkzeuge zu demonstrieren, sondern auch den Blick in die Zukunft zu wagen, neue Herausforderungen und Chancen für die Praxis, das Management und die Ausbildung herauszuarbeiten. Außerdem soll ein fruchtbarer Austausch zwischen Praktikern, Theoretikern, Vermittlern und Entscheidern ermöglicht werden.

Internationale Referenten stellen Schnittstellen zu Nachbardisziplinen aus Bereichen wie etwa Business-Analyse, Design und Usability heraus, aber auch die Impulse, die die Bibliotheks- und Informationswissenschaften aufgrund ihres besonderen Problembewusstseins den Herausforderungen der Informationsarchitektur zu geben haben. Parallel dazu wird ein besonderes Augenmerk auf der Ausbildung von Informationsarchitekten, dem wachsenden Stellenwert von Informationsarchitektur für Unternehmen, dem Verhältnis zu Management und Strategie sowie der Kommunikationsprozesse in Projekten liegen.

Die Konferenz wird von Victor Lombardi eröffnet. Er ist Mitbegründer des Instituts für Informationsarchitektur und derzeit wohl prominenteste Informationsarchitekt. Zu den weiteren Rednern zählen sind Jess McMullin (Canada), Thomas Vander Wal (USA) und Joannes Vandermeulen (Brüssel). Jan Halatsch, Chair for Information Architecture ETH Zürich, beendet die diesjährige Konferenz für Informationsarchitektur.

Die Konferenz richtet sich an alle, die sich in Zukunft beruflich im Feld der Informationsarchitektur bewegen möchten. Quereinsteiger sind herzlich willkommen. Die Teilnahmegebühr für beide Veranstaltungstage beträgt 260 Euro. Studierende zahlen 100 Euro, Institutsmitglieder 220 Euro. Weitere Informationen, einzelne Workshopgebühren sowie ein detailliertes Konferenzprogramm steht unter http://www.iakonferenz.org zur Verfügung.

Kontakt
Prof. Dr. Wibke Weber, Prof. Dr. Frank Thissen
Studiengang Informationsdesign
Telefon: 0711 25706 189
E-Mail: weberw@hdm-stuttgart.de
David Prüm
Studiengang Informationsdesign
Telefon: 0711 25706 114
E-Mail: pruem@hdm-stuttgart.de

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.iakonferenz.org

Weitere Berichte zu: Informationsarchitektur Informationsdesign

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics