Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einzigartiger Kongress über Fortschritte und Grenzen bei Operationen in der Frauenheilkunde

19.10.2007
Die Frauenheilkunde besteht sehr viel mehr, als etwa der Öffentlichkeit bekannt ist, aus notwendigen, oft lebenswichtigen chirurgischen Eingriffen.

Auf diesem Gebiet hat es in den letzten Jahren - nicht nur, aber auch - aufgrund der Weiterentwicklung von "Schlüssellochoperationen" - ganz erhebliche Fortschritte gegeben, über die Frauen und ihre Angehörigen (ebenso wie die Fachwelt) besser als bisher informiert sein sollten.

Programm und Infos für Medienvertreterinnen unter:
http://www.mwm-vermittlung.de/fog07.html
Weltweit einzigartig ist eine Tagung, die alle Aspekte der operativen Gynäkologie behandelt, nämlich der
3. Kongress des Forums Operative Gynäkologie (FOG)
vom 13. bis zum 15.12.2007 in Berlin.
Highlights sind mehrere, an den Tagungsort übertragene Live-Operationen. Zu den Hauptthemen gehören neben neuen Operationstechniken die Komplikationsvermeidung, chirurgische Grenzfälle, Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten sowie die Nachwuchs-Ausbildung.
Hiermit laden wir MedienvertreterInnen im Namen der Veranstalter herzlich ein zur
Pressekonferenz am 13. Dezember 2007 um 11.00 Uhr s.t.
Hotel InterContinental, Raum "Charlottenburg I"
Budapester Straße 2, 10787 Berlin.
Fachjournalisten können sich selbstverständlich auch bei uns anmelden, um den gesamten Kongress wahrzunehmen.

Hier nur einige der Fortschritte, aber auch Probleme, die beim 3. FOG-Kongress vorgestellt und diskutiert werden:

... mehr zu:
»Fog »Frauenheilkunde »Gynäkologie

° Operationen zur gynäkologischen Krebsbehandlung werden mittlerweile zu größten Teilen schonend - also minimalinvasiv - vorgenommen, und auch die Langzeitergebnisse haben sich dadurch verbessert.

° Bei vielen Krebsoperationen ist es möglich, die Fortpflanzungsfähigkeit der Frau zu erhalten.

° Bei (meist angeborenen) Fehlbildungen der Scheide ist ein kompletter Aufbau einer Vagina einschließlich Herstellung der sexuellen Erlebnisfähigkeit möglich.

° Die Behandlung von zum Beispiel Blasen- oder Bindegewebsschwäche oder Scheidenvorfall ist deutlich besser geworden.

° Sehr viele Patientinnen sind von dem "am meisten unterschätzten Frauenleiden", der Endometriose, betroffen, einem Auftreten von Schleimhautherden außerhalb der Gebärmutter mit zahlreichen, vor allem schmerzhaften Folgen. Auch auf diesem Gebiet wird die Therapie immer besser.

° Es gibt zunehmend Alternativen zur "Totaloperation".

° Operationen in der Frauenheilkunde mit Roboter-Unterstützung sind kein "technisches Spielzeug", sondern verbessern in vielen - nicht allen - Fällen die Ergebnisse.

° Brusterhalt und Wiederaufbau der Brust haben erfreuliche Fortschritte gemacht.

° Operativ tätige Frauenärzte werden oft mit Mängeln und Spätfolgen von plastischen Operationen konfrontiert. Mehr und mehr übernehmen sie daher solche Aufgaben selbst.

° Nicht alle "Frauenleiden" können chirurgisch behandelt werden.

° Operationskomplikationen lassen sich sehr viel häufiger als bisher vermeiden - dies setzt allerdings offene Diskussionen, entsprechende Ausbildung, umfassende Erfahrung und ständige Qualitätssicherungs-Maßnahmen voraus.

Hinweise für MedienvertreterInnen:

Wir würden uns freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu können.
Aus organisatorischen Gründen ist dazu eine vorherige Anmeldung dringend erforderlich. Wir bitten Sie herzlich, uns per nachstehendem Antwortbogen bis zum 30.11.07 mitzuteilen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Fachjournalisten können nach Akkreditierung selbstverständlich kostenlos am Kongress teilnehmen.

Sollten Sie schon vor dem Kongress Fragen haben, wenden Sie sich bitte gerne an
MWM-Vermittlung
Kirchweg 3 B, 14129 Berlin
Tel.: 030/803 96-86; Fax: -87
Mail: mwm@mwm-vermittlung.de
http://www.mwm-vermittlung.de
Fachmedien:
Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Ihre Leserinnen und Leser auf diesen Kongress hinwiesen.
Veranstaltung:
3. Kongress des Forums Operative Gynäkologie (FOG)
in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Zeit: 13. bis 15.12.2007
Ort: Hotel InterContinental, Budapester Straße 2, 10787 Berlin
Koordination:
Prof. Dr. Klaus J. Neis, Saarbrücken
Wiss. Leitung: Prof. Dr. Dr. Rudy Leon De Wilde, Oldenburg (AGE)
Prof. Dr. Heinz Kölbl, Mainz (AGUB)
Prof. Dr. Peter Schmidt-Rhode, Hamburg (AWOgyn)
Auskünfte/Anmeldung (Fachkreise) BITTE NUR BEI:
AAK GmbH
Prinzenallee 3, 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211/9686-3777; Fax: -4777
Mail: info@aakongress.de

Justin Westhoff | idw
Weitere Informationen:
http://www.mwm-vermittlung.de/fog07.html
http://www.aa-kongress.de/aak/conf/p7100014/titel.asp
http://www.mwm-vermittlung.de/akkred.html

Weitere Berichte zu: Fog Frauenheilkunde Gynäkologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten