Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seit 20 Jahren trifft sich in Australien die Elite der Sonnenwagenbauer

17.10.2007
SolarWorld No.1 am Start der Jubiläums-Weltmeisterschaft der Solarmobile

Am kommenden Sonntag um 8 Uhr Ortszeit (0:30 MESZ) ist es soweit: 61 Teams aus 20 Ländern der Erde starten in Darwin zur Panasonic World Solar Challenge. 42 Solarcars und 19 Fahrzeuge, die u. a. mit Biodiesel, Ethanol und anderen Spritspartechnologien angetrieben werden, machen sich auf den 3000 Kilometer langen Weg nach Adelaide.

Die Hochschule Bochum stellt sich zum dritten Mal mit einem eigenen Solarwagen dem Wettbewerb. SolarWorld No.1 wurde von 45 Studierenden der Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik sowie Mechatronik und Maschinenbau innerhalb der letzten anderthalb Jahre konstruiert und gebaut. Mechatronik-Masterstudent Ralf Zweering leitet das Team der angehenden Ingenieure, Christiane Ischebeck ist als einzige Frau mit dabei.

Anfang September hat sich ein Großteil der Gruppe auf den Weg gemacht, um SolarWorld No.1 vor Ort auf den Wettbewerb vorzubereiten. Zurzeit wird Tag und Nacht gearbeitet, die extremen Temperaturbedingungen bedeuten Stress für Material und Menschen. Ende der Woche muss alles fertig sein, denn vor den Start hat der Veranstalter das so genannte Scruteneering gesetzt, eine Art TÜV-Abnahme, bei der überprüft wird, ob die Konstruktion der Fahrzeuge alle Regeln einhält.

... mehr zu:
»SolarWorld »Sonnenwagenbauer

In der aktuellen "Challenge Class", in der mit SolarWorld No.1 noch 19 weitere Teams am Start sind, dürfen nur 6 qm Solarzellen auf 5 Metern Länge und 1,80 Breite verbaut werden. Der Fahrer muss mit 30 Grad Rückenneigung relativ aufrecht sitzen. Die deutschen Studenten fahren gegen eine sehr starke Konkurrenz. Mit Nuna IV geht das Team der TU Delft als haushoher Favorit ins Rennen. Die letzten drei Wettbewerbe haben die Holländer überlegen gewonnen. Aus den USA kommen Teilnehmer von den Elite-Hochschulen Stanford und Michigan und auch dem Schweizer Team "Swisspirit", zusammengestellt aus den Topingenieuren aller Schweizer Hochschulen, traut man in Expertenkreisen einen der vorderen Plätze zu.

Eher eine Außenseiterrolle spielt der zweite Deutsche Teilnehmer Detlef Schmitz. Trotzdem ist er der Star in den australischen Medien. Der Privatmann aus München fährt schon seit 20 Jahren den Wettbewerb mit. Bisher ist er allerdings erst einmal am Ziel angekommen. In den Anfangsjahren hat er sein Dreirad so gebaut, dass er es in Koffern nach Australien transportieren konnte. Daher hört er down under auf den Spitznamen "Suitcase Man". Die Hochschule Bochum unterstützt Schmitz inzwischen beim Transport und beim Einsatz aktueller Batterietechnologie.

Mit moderner Satellitentechnik ausgestattet, wird Stefan Spychalski vor Ort tagesaktuell vom Verlauf des Wettbewerbes berichten.

Bilder in Printauflösung erhalten Sie während des Rennens über

Detlef Bremkens
Tel.: +49 234 / 32 10702
presse@fh-bochum.de

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bochum.de/solarcar-tagebuch

Weitere Berichte zu: SolarWorld Sonnenwagenbauer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik