Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heißes Eisen Online-Durchsuchung: Fachtagung in der RUB

01.10.2007
Rechtliche und technische Fragen der aktuellen Debatte
Arbeitsgruppe a-i3 veranstaltet Fachtagung an der RUB

Das derzeit heißeste Eisen in der Sicherheitsdebatte ist die verdeckte Online-Durchsuchung: Ihre Befürworter halten sie für ein unverzichtbares und wirksames Instrument, um Verbrechen zu bekämpfen; ihre Gegner sehen darin einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Freiheitsrechte der Betroffenen.

Die Online-Durchsuchung wirft zahlreiche rechtliche wie technische Fragen auf. Eingebettet in die aktuelle politische Diskussion beleuchten Experten die verschiedenen Aspekte auf einer Fachtagung in der Ruhr-Universität Bochum, veranstaltet von der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet der RUB (a-i3). Die Tagung findet am Dienstag, 9. Oktober 2007, ab 9.30 Uhr im Veranstaltungszentrum der RUB (Mensagebäude) statt, die Medien sind herzlich willkommen.

Das ausführliche Programm steht im Internet unter
http://www.a-i3.org
Neue gesetzliche Grundlage
Vom Bundesgerichtshof im Januar 2007 für unzulässig erklärt, planen Befürworter der Online-Durchsuchung gegenwärtig eine neue gesetzliche Regelung. Nach Ansicht des BGH ist das "heimliche Hacken" eines Computers weder mit einer Telefonüberwachung noch mit einer Hausdurchsuchung zu vergleichen - es bedürfe vielmehr einer eigenen gesetzlichen Grundlage für diese Ermittlungsmaßnahme. Juristen und Rechtswissenschaftler, Polizei- und Sicherheitsexperten, Politiker sowie IT- und Technik-Experten gehen auf der Tagung in der RUB allen relevanten Fragen auf den Grund: von technischen und rechtlichen Grundlagen der Online-Durchsuchung über strafprozessuale Fragen bis hin zum "Bundestrojaner" und möglichen grenzüberschreitenden Online-Durchsuchungen.
... mehr zu:
»Identitätsschutz »RUB

Podiumsdiskussion zum Abschluss

Die Tagung endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema. Unter Leitung des RUB-Rechtswissenschaftlers Prof. Georg Borges (a-i3) diskutieren Vertreter vom Bundesjustizministerium, vom Bundeskriminalamt, vom Innenministerium NRW sowie Anwälte und Datenschützer die Ergebnisse der Tagung.

Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet

Unter anderem gegründet vom Juristen Prof. Dr. Georg Borges und dem IT-Sicherheitsexperten Prof. Dr. Jörg Schwenk (RUB) ist a-i3 eine fachübergreifende Arbeitsgruppe, die das Thema Identitätsschutz und -missbrauch im Internet umfassend angeht. Deutschlandweit bündelt a-i3 damit die größte Expertise zu Internet-Risiken, insbesondere im Online-Banking (Phishing und Pharming). Die Wissenschaftler erforschen und entwickeln Gegenmaßnahmen, zudem klären sie auch die Öffentlichkeit über Gefahren und Risiken auf.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Georg Borges, Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht, insbes. Recht der Medien und der Informationstechnologie der RUB, Arbeitsgruppe a-i3, Tel. 0234/32-25253, E-Mail: sekretariat@a-i3.org

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.a-i3.org

Weitere Berichte zu: Identitätsschutz RUB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie