Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Was hält eine Stadt zusammen?

28.09.2007
Konferenz zur kulturellen Vielfalt in urbanen Räumen am Beispiel der Metropolen New York und Berlin

Mythos Harlem - Mythos Kreuzberg, spektakuläre Orte einer Stadt, kreative Milieus und kommunale Akteure - das sind Themen, mit denen sich die große Stadtkonferenz "New York - Berlin: Kulturelle Vielfalt in urbanen Räumen" beschäftigen wird.

Zeit: 18. Oktober bis 20. Oktober 2007
Ort: Haus der Kulturen, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin, Eintritt frei
In New York haben transnationale Migration, ethnische und kulturelle Vielfalt zu einer besonderen urbanen Mischung geführt, aber auch in Berlin sind diese Tendenzen längst zu beobachten. Die Konferenz wird der Frage nach Unterschieden und Vergleichbarkeiten der beiden Städte nachgehen. Stadtforscher, Aktivisten und Künstler diskutieren darüber, was eine Stadt zusammenhält und wie gesellschaftliche Dynamiken und kreative Prozesse funktionieren.

Die Konferenz ist eine gemeinsame Veranstaltung des Hauses der Kulturen der Welt und des Center for Metropolitan Studies Berlin - New York der TU Berlin. Konzipiert wurde sie von der Dr. Susanne Stemmler, Stadtforscherin an der TU Berlin.

... mehr zu:
»Metropole

Begleitet wird die Konferenz durch das Projekt "Berlin ist größer als New York", das Studierende der Historischen Urbanistik an der TU Berlin durchgeführt haben. Das Projekt informiert über die Lebenswirklichkeit beider Metropolen - zum Beispiel wie viele Fahr-räder auf den Straßen beider Städte fahren oder wie viele hinduistische Tempel in Berlin und New York stehen. Auf Bildschirmen im Foyer des Hauses der Kulturen der Welt ist das Projekt zu sehen oder unter: http://berlin-newyork.hkw.de/

Das gesamte Programm der Konferenz finden Sie unter:
www.metropolitanstudies.de oder www.hkw.de
Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Susanne Stemmler, Center for Metropolitan Studies der TU Berlin, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin, Tel.: 030/314-28408, Mobil: 0179-7889398, Fax: -28403, E-Mail: susanne.stemmler@metropolitanstudies.de
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/
http://berlin-newyork.hkw.de/
http://www.metropolitanstudies.de
http://www.hkw.de

Dr. Kristina R. Zerges | idw
Weitere Informationen:
http://www.hkw.de
http://www.metropolitanstudies.de

Weitere Berichte zu: Metropole

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie