Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immer mehr Daten, immer weniger Platz: Rechenzentren unter Druck

28.09.2007
7. IIR-Forum Storage (3. bis 6. Dezember 2007, Hamburg)

Es wird eng auf den Servern, Festplatten und Speichermedien deutscher Unternehmen: Wie das Marktforschungsinstitut IDC Anfang dieses Jahres errechnete, wird die digitale Informationsmenge künftig jährlich um 57 Prozent zunehmen. Bis 2010 soll sie allein in Deutschland eine Masse von 70 Milliarden Gigabyte erreicht haben.

Bei rund 85 Prozent der Daten sind Unternehmen und deren IT-Abteilungen involviert, sei es durch Speicherung, Bereitstellung oder Übermittlung. Über den sinnvollen und nachhaltigen Umgang mit der Datenflut in Unternehmen will das IIR-Forum „Storage“ vom 3. bis 6. Dezember in Hamburg informieren. Hier berichten über 20 Anwender und Experten über Trends und Erfahrungen im Speichermanagement.

1,7 Millionen Gigabyte fließen bei Strato, Deutschlands zweitgrößtem Internet-Dienstleister, monatlich durch die Leitungen. Anfang des Jahres unterzog das Unternehmen seine Speicherplattform einer Generalüberholung. Welche Herausforderungen Strato dabei bewältigen musste und welchen Nutzen das Unternehmen heute aus der Umstellung zieht, erläutert der Leiter des Strato-Rechenzentrums, René Wienholtz, auf dem Forum.

... mehr zu:
»CDP »IIR-Forum »Strato

Zu den aktuell diskutierten Lösungen im Speichermanagement zählen die kontinuierliche Datensicherung (Continuous Data Protection, kurz CDP) und die Deduplizierung. In einer Studie des Softwareanbieters CA gaben 91 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen an, es sei vorteilhaft, Daten kontinuierlich zu speichern. Den wichtigsten Vorteil des Backup-Verfahrens CDP kannte jedoch nur die Hälfte der Manager: Es sichert Dateien, sobald sie verändert wurden. Auf dem IIR-Forum informieren Experten von Hewlett Packard und Network Appliance über das CDP-Konzept. Auch die Deduplizierung, die dafür sorgt, dass Daten nur einmal gespeichert werden und die Datenmenge so auf ein möglichst kleines Maß reduziert, steht im Mittelpunkt von Vorträgen.

Die Speichervirtualisierung gilt als eine der wichtigsten Disziplinen im Storage-Management. Sie kann als Infrastrukturlösung dabei helfen, das Management von Server- und Storage-Systemen, Netzwerk und Software zusammenzuführen und so den Wildwuchs an Daten und Anwendungen eindämmen (Quelle: speicherguide.de, 13.03.2007). Über unterschiedliche Ansätze und deren Vor- und Nachteile sprechen auf dem Forum Anwender der Basler Versicherungs-Gesellschaft und HUK Coburg sowie Experten von Dell, IBM und itiso.

Dem Thema Storage-Sicherheit ist der dritte Forumstag gewidmet. Hier erörtern Experten vom Forschungszentrum Jülich, dem IZB Informationszentrum sowie der Unternehmen deutsche storage business consulting, CA Deutschland, Symantec und TIM unterschiedliche Back-up-Strategien.

Über das Management von großen Datenmengen beim Grid-Computing spricht zudem Rainer Kupsch, der stellvertretende Leiter des Instituts für Wissenschaftliches Rechnen am Forschungszentrum Karlsruhe.

Weitere Themen des Forums sind File Area Networks, Information Lifecycle Management, Compliance, Energieverbrauch, Automatisierung und Storage-Policies.

Kontakt:
Romy König
Pressestelle
IIR Deutschland GmbH
Otto-Volger-Straße 21
65843 Sulzbach/Ts.
Tel.: 06196/585-326, Fax: -310
E-Mail: romy.koenig@iir.de

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.storage-online.de/inno
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: CDP IIR-Forum Strato

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten