Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Sputnik die Welt veränderte

28.09.2007
Internationale Konferenz an der Freien Universität Berlin

Es war ein Schock für die gesamte westliche Welt: Genau vor 50 Jahren - am 4. Oktober 1957 - schoss die Sowjetunion den ersten Satelliten in seine Umlaufbahn um die Erde.

"Sputnik 1" war nicht nur der Start zur Eroberung des Weltraums, der kleine piepsende Himmelskörper hat auch das Weltbild des Menschen verändert. Mit den kultur- und wissenschaftsgeschichtlichen Folgen des Sputnik-Flugs beschäftigt sich eine internationale Konferenz vom 28. bis 30. September, zu der das Osteuropa-Institut und das Peter-Szondi-Institut der Freien Universität Berlin gemeinsam mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam einladen.

Der "künstliche Mond", wie der erste Sputnik auch genannt wurde, war mehr als eine technische Revolution. Er hat den Himmel als religiöses Symbol und Sitz Gottes entzaubert, den Weg für die moderne Kommunikationstechnik unserer Zeit geebnet, die Wahrnehmung unseres Globus grundlegend verändert und Science-Fiction in Osteuropa populär gemacht.

... mehr zu:
»Sputnik »Weltbild

Auf der Konferenz "Im Zeichen des Sputnik" wollen Wissenschaftler aus dem In- und Ausland unter anderem den Fragen nachgehen, warum der Sputnik und die nachfolgenden bemannten Raumflüge so weitreichende symbolische Wirkung entfalten konnten und welche Effekte der erste Satellit auf Ästhetik, Literatur und Weltbild des Menschen hatte. Die Konferenz findet in Zusammenarbeit mit dem Zeiss-Großplanetarium Berlin und dem Deutsch-Russischen Museum Karlshorst statt.

Zeit und Ort:
Vom 28. September, 19.30 Uhr, bis 30. September, 18.30 Uhr,
im Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin
Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:
o Matthias Schwartz, Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin,
Tel.: 838-52076 oder 0152-01581464. E-Mail: schwartz@zedat.fu-berlin.de
o Igor J. Polianski, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam,
E-Mail: polianski@zzf-pdm.de

Carsten Wette | idw
Weitere Informationen:
http://www.oei.fu-berlin.de/veranstaltungen/2007_09_28_konferenz_sputnik.html

Weitere Berichte zu: Sputnik Weltbild

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung