Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftler diskutieren neue Erkenntnisse zu den Funktionen und Erkrankungen des Hirnstamms

25.09.2007
Viertes Treffen der Brain Stem Society findet am 12. und 13. Oktober in Mainz statt

Mit sämtlichen Aspekten der Erforschung des Hirnstamms befasst sich das 4. internationale Treffen der Brain Stem Society, das am 12. und 13. Oktober 2007 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfindet.

"Der Hirnstamm gehört zu den ältesten Hirnregionen, in dem sich vor allem Kontrollzentren lebenswichtiger Funktionen wie Atmen, Stoffwechsel, Blutdruck und Kreislauf befinden und der aber auch die Verbindung von Gehirn und Rückenmark darstellt. Daher liegen hier wichtige Bahnen und Kerngebiete sehr eng gepackt", erklärt Privatdozent Dr. Jürgen Marx von der Klinik und Poliklinik für Neurologie.

Das Treffen der Brain Stem Society wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN) am Mainzer Universitätsklinikum ausgerichtet.

... mehr zu:
»Hirnstamm »Poliklinik »Society

Die Brain Stem Society ist ein junger internationaler Zusammenschluss von Wissenschaftlern, die sich mit der Erforschung der Funktion und Dysfunktion des Hirnstamms befassen. Das erste Treffen fand 1998 in Barcelona statt, weitere Meetings folgten jeweils im Abstand von drei Jahren in Amsterdam und in Rom. Beim nächsten Kongress in Mainz wird das wissenschaftliche Programm um traditionelle Themen wie beispielsweise die Physiologie und Pathophysiologie von Schmerzen und Bewegungsstörungen oder Hirnstammreflexe kreisen. Einen Schwerpunkt wird aber auch erstmals das Neuroimaging, also bildgebende Verfahren zur Darstellung des Hirnstamms und Kleinhirns, darstellen. Die Schlusssitzung unter der Überschrift "Treffe den Experten!" ist der klinischen Praxis gewidmet, wobei erfahrene Referenten ihre Expertenmeinung zur Diagnose und Behandlung von Hirnstammerkrankungen wie dem Schlaganfall in dieser Hirnregion oder der Diagnose und Behandlung der Basilarismigräne geben. Zu der Veranstaltung haben sich renommierte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland angemeldet.

Kontakt und Informationen:
Dr. med. habil. Jürgen Marx
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. +49 6131 17-7194
Fax +49 6131 17-5697
E-Mail: marx@neurologie.klinik.uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www-klinik.uni-mainz.de/Neurologie/aktuelles/VorprogrammBrainStemMeeting.pdf

Weitere Berichte zu: Hirnstamm Poliklinik Society

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie