Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prof. Dr. Heribert Meffert zum 6. Effizienz-Tag am 18. September 2007 in Berlin mit der "Effizienz-Bulle 2007" geehrt

18.09.2007
Das Internationale Centrum für Werbe- und Mediaforschung (ICW) und der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) würdigen aus Anlass des 6. Effizienz-Tages das Lebenswerk Mefferts aufgrund seiner "herausragenden Mittlerrolle zwischen Theorie und Praxis in der Marketing-Kommunikation"

Das Internationale Centrum für Werbe- und Mediaforschung (ICW), von Gruner + Jahr und dem Spiegel-Verlag 2001 gegründet, und der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) würdigen das Lebenswerk von Prof. Dr. Heribert Meffert mit der erstmaligen Verleihung der "Effizienz-Bulle" für dessen herausragende Mittlerrolle zwischen Theorie und Praxis in der Marketing-Kommunikation: "Er hat die Kriterien für Effizienz in der Marketing-Kommunikation maßgeblich bestimmt", so die Begründung der Veranstalter für diese Ehrung am Vorabend des 6. Effizienz-Tages in Berlin.

In seiner Laudatio würdigte Bernd M. Michael, Strategic Advisor, Grey Global Group, Prof. Dr. Heribert Meffert als "einen Mann, der mit seiner Lebensleistung selbst zur Marke wurde". Er wirkte seit Jahrzehnten als "der geistige Treiber des Marketing in Deutschland".

In der Unternehmenspraxis verankerte er die Marketingorientierung auf der Vorstands-Ebene. Meffert werde bei allen seinen Verdiensten als ein "uneitler Wissenschaftler" geschätzt, der sich stets auch für die wachsende "soziale Verantwortung des Marketing" einsetze. Als Preis haben die Veranstalter des 6. Effizienz-Tages, der am 18. September in der TU Berlin stattfindet, eine "Bulle" gewählt. Dieses war im Mittelalter und in der frühen Neuzeit eine Urkunde, die herausragende Sachverhalte besiegelte.

Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, geboren 1937 in Oberlahnstein, befasste sich als einer der ersten Professoren in Deutschland mit dem Bereich Marketing und gründete das erste Institut für Marketing in Deutschland an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, dessen langjähriger Direktor er war.

Sein Buch "Marketing, Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, Konzepte - Instrumente - Praxisbeispiele" gilt als Standardwerk. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit am Institut für Marketing übernahm er die wissenschaftliche Geschäftsführung an der neu gegründeten privaten Handelshochschule Leipzig (HHL) und war dort Inhaber des Lehrstuhls für Marketingmanagement. Daneben war er Gastprofessor an mehreren Universitäten in den USA, unter anderem an dem Marketing Science Institute (MSI), Cambridge (Mass.). Meffert wurde am 31. Juli 2002 an der Westfälischen Wilhelms-Universität emeritiert.

Von 2002 bis 2004 war Meffert Vorsitzender des Präsidiums der Bertelsmann Stiftung, u. a. zuständig für die Ressorts Stiftungsentwicklung und Bildung. Vom 1. Januar 2005 bis zum 31. Dezember 2005 war er Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung.

Meffert lehrt und forscht weiterhin an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, unter anderem im Schwerpunkt und Masterprogramm Marketing und postgradualen Executive Master of Business Administration in Marketing. Er blickt auf über 100 Promotionen und mehrere Habilitationen im Bereich Marketing zurück.

Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren am 18. September 2007 an der Technischen Universität - TU Berlin die Effizienz von wertorientierter Kommunikation: Welche Chancen bietet der aktive Umgang mit der neuen Wertordnung für die Markenkommunikation? Übergeordnetes Ziel des 6. Effizienz-Tages ist das Anregen des Dialoges zwischen Wissenschaft und Praxis zu hochaktuellen Themen.

Kurt Otto | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.guj.de

Weitere Berichte zu: Effizienz-Tag Meffert Wilhelms-Universität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise