Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung: Mit neuen Konzepten gegen die Armut

17.09.2007
Der Sozialstaat entlässt seine Kinder in die Eigenverantwortung - leider jedoch, ohne sie gut genug darauf vorzubereiten. Das ist am 1. und 2. Oktober der Tenor einer Tagung an der Universität Bonn zum Thema "Armut und Armutsprävention in der Zivilgesellschaft."

Im Zentrum der Veranstaltung im Universitäts-Hauptgebäude, Regina-Pacis-Weg 3, stehen neue Konzepte, mit denen sich Armutsrisiken begegnen lässt. Ausrichter ist die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft, die auf der Tagung auch ein Memorandum verabschieden wird. Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Armut ist in Deutschland längst kein Randphänomen mehr: Die Zahl der überschuldeten Haushalte hat sich zwischen 1989 und 2002 von 1,2 Millionen auf 3,1 Millionen fast verdreifacht. Jeder Siebte muss von weniger als 60 Prozent des gesellschaftlichen Durchschnittseinkommens leben. "Der Staat hat sich aus vielen sozialen Bereichen mehr und mehr zurückgezogen", stellt der Bonner Ökonom Professor Dr. Michael-Burkhard Piorkowsky fest. "Das schlimme daran: Er entlässt seine 'Kinder' weitgehend unvorbereitet in die Eigenverantwortung."

Beispiel Rente: Wer heute nicht zusätzlich privat vorsorgt, muss eventuell im Alter seinen Lebensstandard deutlich herunterschrauben. Doch wie soll man sich ohne solide ökonomische Grundbildung im Dschungel von mehr oder weniger seriösen Angeboten zurecht finden? "Es ist erschreckend, wie viele Menschen nicht wissen, wie unser Rentensystem überhaupt organisiert ist", sagt Piorkowsky. Er fordert, Kinder schon in der Schule für die wirtschaftlichen Anforderungen ihres Alltags zu rüsten - weg von theoretischen Marktmodellen, hin zu mehr Praxis. In einer Zeit, in der unseriöse Kreditangebote per Postwurfsendung ins Haus flatterten, sei ökonomisches Grundwissen der beste Weg, Armutsrisiken zu verringern. "Bildungsarmut geht oft mit wirtschaftlicher Armut einher; das zeigen alle Analysen."

Auch die Schuldnerberatung könne sich stärker präventiv ausrichten, meint der Professor für Haushalts- und Konsumökonomik. Vorraussetzung sei allerdings eine bessere personelle Ausstattung. "Viele Kommunen haben ihre Mittel so sehr zusammen gestrichen, dass für ausreichende Beratungs- und Bildungsangebote die Kapazitäten fehlen." Tagungsthema ist auch die Weiterentwicklung der Armutsberichterstattung - ein Instrument, dass von Regierungen eher stiefmütterlich behandelt wird.

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft hat ein Memorandum zur Armutsbekämpfung vorbereitet, das sie am Ende der Tagung offiziell verabschieden wird. Zentrale Thesen: Das Armutsrisiko sei in den letzten Jahren gestiegen, Bildung der wichtigste Schlüssel zu mehr Wohlstand - und: Armutsprävention sei ebenso ein Gebot der Vernunft wie der Moral.

Das komplette Tagungsprogramm gibt es im Internet unter http://www.dghev.de/kalender.html. Für Medienvertreter ist die Teilnahme kostenfrei.

Kontakt:
Professor Dr. Michael-Burkhard Piorkowsky
Professur für Haushalts- und Konsumökonomik an der Universität Bonn
Tel.: 0228/73-3124
E-Mail: piorkowsky@uni-bonn.de

Frank Luerweg | idw
Weitere Informationen:
http://www.dghev.de/kalender.html

Weitere Berichte zu: Armutsprävention Michael-Burkhard Piorkowsky

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik