Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motoren im Mittelpunkt: Umweltverträglichkeit bleibt zentrale Herausforderung

17.09.2007
Ob Motorrad, PKW oder Schiff: Die Kraft, die sie antreibt, kommt aus Verbrennungsmotoren. Bei immer geringerem Verbrauch sollen sie bestmögliche Leistung erzielen und gleichzeitig nur geringste Mengen an Schadstoffen ausstoßen.

Will man belastende CO2-Emissionen mindern, spielt die Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors als Antrieb für die meisten Verkehrs- sowie Transportmittel und als Energieerzeuger eine entscheidende Rolle.

Das Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der TU Graz und das Kompetenzzentrum für umweltfreundliche Stationärmotoren (LEC) versammeln von 20. bis 21. September 2007 Experten aus ganz Europa in Graz, um im Rahmen der Tagung "Der Arbeitsprozess des Verbrennungsmotors" neueste Trends in der Motorenforschung zu diskutieren. Erstmals gibt es heuer einen eigenen Schwerpunkt zum Thema Hochleistungsmotoren für Sportfahrzeuge im Programm.

Verbrennungsmotoren sollen möglichst geringe Emissionen verursachen, einen hohen Wirkungsgrad besitzen und dabei bestmögliche Leistung bringen. "Die Anforderungen an moderne Motoren sind extrem gestiegen. Wir veranstalten die Tagungsreihe nun seit 20 Jahren, allein in dieser Zeit hat eine enorme Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors stattgefunden, die vor allem die Umweltverträglichkeit betrifft. Die aktuellen Herausforderungen ergeben sich vor allem aus dem Bedarf, CO2-Emissionen zu mindern", fasst Helmut Eichlseder, Leiter des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik, zusammen.

Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für umweltfreundliche Stationärmotoren (LEC) organisiert er das Expertentreffen, das alle zwei Jahre in Graz stattfindet. "Auch in diesem Jahr decken wir die volle Bandbreite vom Zweirad bis zum stationären Großmotor ab", erläutert Kompetenzzentrums-Leiter Andreas Wimmer.

Hochleistungsmotoren für Sportfahrzeuge als neuer Schwerpunkt

Ein eigener Themenblock ist diesmal neuen Konzepten für Sportfahrzeuge und der Formel 1 gewidmet. Themen wie alternative Kraftstoffe, innovative Abwärmenutzung oder Emissionen bei Biogasmotoren stehen ebenfalls auf der Agenda der elften Tagung. "Die Herausforderungen betreffen nicht nur PKW und LKW, sondern erstrecken sich auf ein breites Anwendungsspektrum von modernen Verbrennungskraftmotoren, für die wir Lösungsansätze für die Aufgabenstellungen der Zukunft suchen", erläutern die Organisatoren. Die 250 Teilnehmer und Vortragenden der Veranstaltung kommen aus Industrie, Wissenschaft und dem öffentlichen Bereich. Führende Fahrzeug- Motoren- und Komponentenhersteller sind vertreten.

Tagung "Der Arbeitsprozess des Verbrennungsmotors"
Zeit: Donnerstag, 20. bis 21. September 2007
Ort: Grazer Congress, Sparkassenplatz 1

Alice Senarclens de Grancy | idw
Weitere Informationen:
http://vkm-thd.tugraz.at
http://www.lec.at

Weitere Berichte zu: Umweltverträglichkeit Verbrennungsmotor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie