Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TOMORROW+

14.09.2007
Internationaler Kongress mit begleitender Ausstellung
Zukünftige Innovationen für unser Leben - und das Automobil
30. + 31. Oktober 2007, BMW Welt München

Die Zukunft beginnt heute

o Innovationsstrategien - Basis für die Märkte von Morgen

o Zukunftsforschung - Methodische Ansätze der Wissenschaft

o Medien - Ihr künftiger Einfluss auf Produkte und Marketing

o Visionen zum Anfassen - Hightech, Lifestyle, IT und Automobildesign

Schon immer träumt der Mensch davon, die Zukunft voraussagen zu können. Der Innovationskongress TOMORROW+ - die erste Veranstaltung in der spektakulären neuen BMW Welt in München - bringt uns dieser Vision und damit der Möglichkeit, die Zukunft schon heute mitzugestalten, einen Schritt näher.

Auf der Agenda des 2-tägigen Kongresses stehen Entwicklungen, die Menschen in den nächsten zehn Jahren beeinflussen - und im wahrsten Sinne des Wortes bewegen. Trends und Entwicklungen, die außerhalb des Automobilbaus entstehen, aber große Bedeutung für das Automobil von morgen haben - von der Innovationskultur führender Unternehmen aus Automobil- und Konsumgüterindustrie über die Bedeutung der Medien für Wissensvermittlung und Kaufverhalten bis hin zur Zukunftsforschung mit Szenarien für die nächsten Jahrzehnte.

Experten führender internationaler Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft nehmen die Besucher mit auf eine spannende Reise in das Umfeld des Automobils mit faszinierenden technologischen Entwicklungen, die Impulse für die eigenen Strategien setzen.

Einen Schwerpunkt bildet die Welt des Riechens - die Olfaktorik. Wissenschaftler, wie Prof. Hatt von der Ruhr-Universität Bochum, erforschen ihre Bedeutung für das Wohlbefinden und damit eine erfolgreiche Kundenbindung. Einige namhafte Unternehmen beschäftigen bereits eigene Abteilungen zur Entwicklung von Produkten mit spezifischen Düften.

Der Einfluss der Medien auf Wertvorstellungen und Kaufverhalten gilt als erforscht. Doch das heute noch in den Kinderschuhen steckende Web 2.0 wird gesellschaftliche Strömungen in noch ungeahnter Weise beeinflussen und enorme Auswirkungen auf das Wertesystem haben.

Die gesellschaftliche Einheit von Wohnen, Arbeit, Freizeit und Gesundheit ist für Technologie-Scouts ein Spielfeld ohne Grenzen. TOMORROW+ zeigt bereits heute faszinierende Visionen für neue Produkte und Dienstleistungen aus Hightech und Lifestyle, die unser Leben in den nächsten Jahren prägen werden

Der Zukunftskongress TOMORROW+ wird konzipiert von Bayern Innovativ, der Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer in enger Zusammenarbeit mit der BMW Group und mit besonderer Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihren Lesern diese einzigartige Veranstaltung vorstellen. Über das Kongressprogramm und die Referenten werden wir sie in den nächsten Wochen noch detaillierter informieren.

Am 30. Oktober 2007 findet ein Pressegespräch zum Kongress Tomorrow+ statt.

Alle Informationen zum Zukunftskongress TOMORROW+
finden Sie auch im Internet unter www.tomorrow-plus.de
Ansprechpartner:
Christoph Kirsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Bayern Innovativ GmbH
Tel. 0911-20671-151,
kirsch@bayern-innovativ.de
Über die Bayern Innovativ GmbH
Die Bayern Innovativ GmbH wurde 1995 von der Bayerischen Staatsregierung initiiert und gemeinsam von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft als Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mit Sitz in Nürnberg gegründet. Zielsetzung der Bayern Innovativ ist, durch den Ausbau des Technologie-Transfers Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen zu initiieren. Leitgedanke ist das Zusammenführen verschiedener Kompetenzen, um neuartige Entwicklungen voranzutreiben sowie deren Markteintritt durch die Präsentation neuer Produkte und Entwicklungen zu unterstützen. Neben zehn etablierten Netzwerken managt die Bayern Innovativ GmbH fünf Cluster der 2006 gestarteten Initiative "Allianz Bayern Innovativ": Automotive, Neue Werkstoffe, Logistik, Energietechnik und Medizintechnik. Ziele dieser Allianz sind der Ausbau und die Stärkung landesweiter Netzwerke zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch zwischen Dienstleistern und Geldgebern in Schlüsselbranchen und entscheidenden Technologiefeldern.

Christoph Kirsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.tomorrow-plus.de

Weitere Berichte zu: Zukunftsforschung Zukunftskongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie