Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heute startet die zweite Fachkonferenz "Digital Signage"

13.09.2007
POPAI-Verband stellt globales Studienprojekt vor und kündigt erste bundesweite Digital-Signage-Medienlösung an

Am heutigen Donnerstag findet in Frankfurt am Main die zweite Fachkonferenz zum Thema Digital Signage organisiert vom Verband POPAI - the Global Association for Marketing at Retail D-A-CH statt. Mehr als 55 Teilnehmer informieren sich über den Einsatz digitaler Medien für die Markenführung am POS, lernen Best Practices kennen und tauschen sich über Erfolgsfaktoren für Digital Signage aus.

Zudem stellen POPAI und die Gesellschaft für innovative Marktforschung (GIM) die erste globale Studie "Digital Signage" vor. Ein Beispiel aus der Praxis liefert eine große deutsche Privatkundenbank, die derzeit das bundesweit erste Digital-Signage-Projekt realisiert.

Als Keynote-Speaker referiert Martin Wider, CEO von Publicis Frankfurt, über die Relevanz des Inhalts bei Digital Signage und beleuchtet Konzepte und Alternativen dieser Form der Verkaufsförderung aus der Sicht eines Agenturnetzwerkes. "Digital Signage wird auch in Deutschland immer wichtiger", sagt Fabian Keller, Vice President Digital Signage bei POPAI und Geschäftsbereichsleiter Medien bei Hughes. "Unser Ziel bei POPAI ist es, die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen und Unternehmen bestmöglich über Digital Signage zu informieren."

... mehr zu:
»GIM »POPAI »POS

Dass Digital Signage sich hierzulande durchsetzen wird, zeigt das Beispiel aus dem Finanzsektor. Eine der größten deutschen Privatkundenbanken arbeitet derzeit am flächendeckenden Roll-out einer Filial-TV-Lösung. In ihren 855 Finanzcentern erreicht das Unternehmen so über eine Million Kunden täglich. Ein ausgewogener Mix aus Produkt- und Service-Informationen auf Standmodulen oder Großbildschirmen bieten den Kunden während der Wartezeit Infotainment. Werbepartnern ermöglicht das Angebot zielgenaue Kundenansprache am POS. "Mit diesem Projekt schreibt die Bank als Vorreiter ein neues Kapitel in der Geschichte der Kommunikation am Point of Sale", so Fabian Keller weiter. "Das heute dargestellte Beispiel hat das Potenzial, als Initialzündung für ein in Deutschland noch unterbewertetes Kommunikationswerkzeug zu dienen."

Welche Perspektiven Digital Signage bietet, zeigt auch die gleichnamige Studie, die erstmals eine umfassende Bestandsaufnahme und Analyse des Digital-Signage-Marktes liefert. Mit Digital Signage lässt sich der Kunde ohne Streuverluste direkt am POS erreichen. Daraus ergeben sich für den Handel sehr gute Chancen, den Shop-Besuch zum Einkaufserlebnis zu machen und so die eigene Marke zu stärken. Aber auch Markenartikler können ihre Zielgruppen hier effizienter als auf anderen Wegen erreichen. Die Studie ist nach einer ersten Expertenbefragung nun in der Phase der Online-Erhebung. Bis Ende Oktober können Interessierte unter http://www.globaldigitalsignageresearch.de an der Befragung teilnehmen. Die Besucher der Fachkonferenz erhalten heute einen ersten Einblick in Trends und Ergebnisse. Die Studie kann ab sofort bei POPAI unter http://www.popaids.de vorbestellt werden; bis zum 31.10.2007 gelten speziellen Früh-Order-Vorteile.

Über POPAI
Der Verband POPAI "Point of Purchase Advertising International" setzt sich seit seiner Gründung 1936 in den USA für die POP Interessen von Industrie, Handel, POS-Produzenten und -Dienstleistern ein.

Auf internationaler Ebene ermöglicht POPAI den interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch für seine weltweit mehr als 2000 Mitgliedern, davon 700 in Europa. Als global agierende Non-Profit Organisation versteht sich POPAI heute als das Kompetenzcenter und die umfassende Kommunikationsplattform für "Marketing at Retail."

Kontakt:

Karin Wunderlich
General Manager POPAI D-A-CH
mailto:wunderlich@popai.de
Über HUGHES
Hughes ist Weltmarktführer im Bereich digitaler Medien am POS. Das Unternehmen plant, entwickelt und realisiert Digital-Signage-Lösungen und Retail Media Networks für Kunden weltweit. Darüber hinaus bietet Hughes Breitband-Satelliten-Netze und -Services für Unternehmen, Regierungsorganisationen sowie Privatkunden und verfügt über umfassendes Know-how im Bereich Managed Services für Business Continuity und Backup.

Hughes hat über 1,2 Millionen Systeme an Kunden in über 100 Ländern ausgeliefert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im amerikanischen Germantown. Zudem unterhält Hughes Vertriebs- und Support-Niederlassungen weltweit. Weitere Informationen: www.hughes.com oder http://www.hnseu.com (Hughes Europe).

Kontakt:

Fabian Keller
Director Media Business
mailto:f.keller@eu.hns.com
Über GIM
Die GIM - Gesellschaft für Innovative Marktforschung wurde 1987 in Heidelberg gegründet und ist mittlerweile die Nummer 1 unter den Full-Service-Instituten mit qualitativem Schwerpunkt in Deutschland. Das GIM Network umfasst den Hauptsitz in Heidelberg und weitere Institute in Berlin, Lyon, Moskau und Zürich, sowie einen globalen Partnerverbund.

Als Antwort auf wachsende Komplexität, Globalisierung und Individualisierung bietet die GIM neue Methoden und Perspektiven, die ein besseres Verstehen der Konsumenten, ihrer Motive und Gewohnheiten sowie der Veränderungen des Marktes ermöglichen. Einer der Schwerpunkte der Arbeit liegt in der Erforschung des Shopper-Verhaltens am POS.

Kontakt:

Dr. Stephan Telschow
Director Competence Centre POS
mailto:s.telschow@g-i-m.com
Pleon GmbH
Registered Office: Bahnstrasse 2, 40212 Duesseldorf; HRB 26544, AG Duesseldorf Managing Directors: Frank Behrendt (CEO), Dr. Hans-Juergen Croissant, Alexander Fink, Markus Hilse, Sabrina Hintzen, Dr. Sabine Hueckmann, Alfred Jansen, Ralf Langen, Dirk Popp, Timo Sieg

| POPAI-Verband
Weitere Informationen:
http://www.popai.de

Weitere Berichte zu: GIM POPAI POS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal
18.08.2017 | Bergische Universität Wuppertal

nachricht Einblicke ins menschliche Denken
17.08.2017 | Universität Potsdam

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Karte der Zellkraftwerke

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chronische Infektionen aushebeln: Ein neuer Wirkstoff auf dem Weg in die Entwicklung

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Computer mit Köpfchen

18.08.2017 | Informationstechnologie