Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ist EU-Förderung immer förderlich?

12.09.2007
International besetztes Expertentreffen vom 16. bis 20. September an der BTU Cottbus zur Folgenabschätzung politischer Maßnahmen auf die Landnutzung in Europa

Unter welchen Voraussetzungen erbringen politische Fördermaßnahmen der EU auf regionaler Ebene die angestrebte nachhaltige Wirksamkeit?

Darüber diskutieren 80 Teilnehmer aus 37 wissenschaftlichen und administrativen Institutionen und 19 Ländern vom 16. bis 20. September an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU). Die Experten finden sich an der BTU zum Jahrestreffen des Konsortiums des integrierten europäischen Projekts "Sustainability Impact Assessment: Tools for Environmental, Social and Economic Effects of Multifunctional Land Use in European Regions" (abgekürzt: SENSOR) ein.

Das von der EU geförderte internationale Forschungsverbundprojekt-Projekt, das von Dezember 2004 bis November 2008 läuft und gemeinsam mit 2 weiteren Partnerorganisationen am BTU-Lehrstuhl Bodenschutz und Rekultivierung koordiniert wird, erarbeitet und erprobt Werkzeuge zur a-priori Abschätzung der Folgen politischer Maßnahmen der EU auf die Landnutzung. Die Notwendigkeit für die Entwicklung solcher Instrumente lässt sich aus vielen negativen Erfahrungen im Umgang mit bisherigen Fördermaßnahmen in den nunmehr 27 EU Ländern ableiten, die entweder gar nicht oder in nur sehr begrenztem Umfang die gewünschten Effekte erzielten und oft nicht hinreichend an die regional spezifischen Rahmenbedingungen angepasst waren. Auch in Brandenburg wird eine effiziente Verwendung der EU-Förderung in Höhe von jährlich 400 Mio. Euro intensiv und fortwährend diskutiert.

... mehr zu:
»BTU

Die Niederlausitz wird im SENSOR-Projekt als Fallstudie genauer analysiert. Daher besuchen die Teilnehmer zunächst im Rahmen einer Exkursion am Sonntag (16. September) Cottbus und die Umgebung. Von Montag bis Mittwoch präsentieren und diskutieren die Experten in 22 Arbeitsgruppensitzungen im Audimax und im IKMZ die Ergebnisse der bisherigen Arbeiten sowie nächster Schritte. Am Donnerstag (20. September) findet ein Workshop mit regionalen Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zur Abschätzung der Folgen einer verstärkten Förderung von Bioenergieproduktion statt.

Weitere Informationen / Kontakt:
Projektkoordinator PD Dr. Oliver Dilly, Tel. 0355 69 2361

Katrin Juntke | idw
Weitere Informationen:
http://www.sensor-ip.eu

Weitere Berichte zu: BTU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen