Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitsförderung in benachteiligten Stadtteilen

11.09.2007
Difu-Fachtagung am 5. November 2007 in Berlin / Terminhinweis
Mehr im Internet: http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml

Gesundheitschancen sind in den Kommunen sozial und räumlich ungleich verteilt. Verbunden mit Armut konzentrieren sich insbesondere in benachteiligten Stadtteilen gesundheitliche Defizite. Gesundheitsförderung hat daher in diesen Quartieren eine besonders hohe Bedeutung. Auch in der Neufassung des "Leitfaden Prävention der Spitzenverbände der Krankenkassen wird der Gesundheitsförderung im Stadtteil eine wachsende Bedeutung beigemessen. Gleichzeitig ist stadtteilbezogene Gesundheitsförderung aber noch ein vergleichsweise neuer Aufgabenbereich, in dem bislang wenige Erfahrungen vorliegen.

Wie müsste ein "gesunder Stadtteil aussehen? Welche Kooperations- und Vernetzungsstrukturen in der Kommune und im Stadtteil sind erforderlich? Wie kann Gesundheitsförderung auch Zugang zu schwer erreichbaren Bevölkerungsgruppen im Stadtteil finden? Diesen und weiteren Fragen soll auf der eintägigen Fachtagung nachgegangen werden.

Programm

... mehr zu:
»Difu

Montag, 5.11.2007

10.00 Uhr
Begrüßung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann, Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin
10.15 Uhr
Tagungseinführung : Dr. Bettina Reimann, Difu
10.45 Uhr
Gesundheitsförderung und Soziale Stadt : Christa Böhme, Difu
11.15 Uhr
Gesundheitliche Chancenungleichheit von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse der KiGGS-Studie

Thomas Lampert, Robert-Koch-Institut, Berlin

11.45 Uhr
Kleinräumige Gesundheitsberichterstattung: Themen, Methoden, Chancen und Grenzen

Dr. Günter Tempel, Gesundheitsamt, Bremen

12.15 Uhr
Diskussion Plenum
Moderation: Dr. Bettina Reimann
12.45 Uhr
Mittagspause
13.45 Uhr
Gesundheitsförderung im Quartier: Erfahrungen bei der Umsetzung des Präventionsprogramms Lenzgesund

Christian Lorentz, Gesundheitsamt, Hamburg-Eimsbüttel

14.15 Uhr
Unfallprävention als kommunale Querschnittsaufgabe - Erfahrungen des Runden Tisches Prävention von Kinderunfällen Dortmund

Dr. med. Matthias Albrecht, Direktor der Kinderchirurgischen Klinik, Dortmund

14.45 Uhr
Diskussion Plenum
Moderation: Gesine Bär, Difu
15.15 Uhr
Kaffeepause
15.45 Uhr
Podiumsgespräch: Gesundheitsfördernde Prozesse im Stadtteil initiieren: Instrumente, Akteure, Finanzierung

Moderation: Gesine Bär, Dr. Bettina Reimann, Difu

- Ingrid Papies-Winkler, Plan- und Leit-stelle Gesundheit, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
- Dr. Eike Christiane Schumann, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen Rheinland-Pfalz, Referat Gesundheitsförderung, Mainz
- Maike Schmidt, Techniker Krankenkasse, Hamburg
- Rudolf Zettl, BKK Provita, Nürnberg
- Dr. Frank Lehmann, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln
17.15 Uhr: Ende der Fachtagung
Tagungsleitung: Dipl.-Soz. Gesine Bär/Dr. Bettina Reimann, Difu, Berlin
Tagungsort: Ernst-Reuter-Haus, Saal A, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
Weitere Informationen zur Veranstaltung: http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml
Kontakt und Anmeldung: Rosa Hackenberg
Deutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 Berlin, Telefon: 030/39001-259, Telefax: 030/39001-268;

E-Mail: hackenberg@difu.de

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Rechtsträger ist der Verein für Kommunalwissenschaften e.V., der zur Sicherung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung durch Förderung der Kommunalwissenschaften gegründet wurde.

Pressekontakte:
Sybille Wenke-Thiem, Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin,

wenke-thiem@difu.de , www.difu.de , Telefon: 030/39001-209/-208, Telefax: 030/39001-130, S-Bahn: Tiergarten

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de
http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml Programm

Weitere Berichte zu: Difu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics