Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitsförderung in benachteiligten Stadtteilen

11.09.2007
Difu-Fachtagung am 5. November 2007 in Berlin / Terminhinweis
Mehr im Internet: http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml

Gesundheitschancen sind in den Kommunen sozial und räumlich ungleich verteilt. Verbunden mit Armut konzentrieren sich insbesondere in benachteiligten Stadtteilen gesundheitliche Defizite. Gesundheitsförderung hat daher in diesen Quartieren eine besonders hohe Bedeutung. Auch in der Neufassung des "Leitfaden Prävention der Spitzenverbände der Krankenkassen wird der Gesundheitsförderung im Stadtteil eine wachsende Bedeutung beigemessen. Gleichzeitig ist stadtteilbezogene Gesundheitsförderung aber noch ein vergleichsweise neuer Aufgabenbereich, in dem bislang wenige Erfahrungen vorliegen.

Wie müsste ein "gesunder Stadtteil aussehen? Welche Kooperations- und Vernetzungsstrukturen in der Kommune und im Stadtteil sind erforderlich? Wie kann Gesundheitsförderung auch Zugang zu schwer erreichbaren Bevölkerungsgruppen im Stadtteil finden? Diesen und weiteren Fragen soll auf der eintägigen Fachtagung nachgegangen werden.

Programm

... mehr zu:
»Difu

Montag, 5.11.2007

10.00 Uhr
Begrüßung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann, Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin
10.15 Uhr
Tagungseinführung : Dr. Bettina Reimann, Difu
10.45 Uhr
Gesundheitsförderung und Soziale Stadt : Christa Böhme, Difu
11.15 Uhr
Gesundheitliche Chancenungleichheit von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse der KiGGS-Studie

Thomas Lampert, Robert-Koch-Institut, Berlin

11.45 Uhr
Kleinräumige Gesundheitsberichterstattung: Themen, Methoden, Chancen und Grenzen

Dr. Günter Tempel, Gesundheitsamt, Bremen

12.15 Uhr
Diskussion Plenum
Moderation: Dr. Bettina Reimann
12.45 Uhr
Mittagspause
13.45 Uhr
Gesundheitsförderung im Quartier: Erfahrungen bei der Umsetzung des Präventionsprogramms Lenzgesund

Christian Lorentz, Gesundheitsamt, Hamburg-Eimsbüttel

14.15 Uhr
Unfallprävention als kommunale Querschnittsaufgabe - Erfahrungen des Runden Tisches Prävention von Kinderunfällen Dortmund

Dr. med. Matthias Albrecht, Direktor der Kinderchirurgischen Klinik, Dortmund

14.45 Uhr
Diskussion Plenum
Moderation: Gesine Bär, Difu
15.15 Uhr
Kaffeepause
15.45 Uhr
Podiumsgespräch: Gesundheitsfördernde Prozesse im Stadtteil initiieren: Instrumente, Akteure, Finanzierung

Moderation: Gesine Bär, Dr. Bettina Reimann, Difu

- Ingrid Papies-Winkler, Plan- und Leit-stelle Gesundheit, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
- Dr. Eike Christiane Schumann, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen Rheinland-Pfalz, Referat Gesundheitsförderung, Mainz
- Maike Schmidt, Techniker Krankenkasse, Hamburg
- Rudolf Zettl, BKK Provita, Nürnberg
- Dr. Frank Lehmann, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln
17.15 Uhr: Ende der Fachtagung
Tagungsleitung: Dipl.-Soz. Gesine Bär/Dr. Bettina Reimann, Difu, Berlin
Tagungsort: Ernst-Reuter-Haus, Saal A, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
Weitere Informationen zur Veranstaltung: http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml
Kontakt und Anmeldung: Rosa Hackenberg
Deutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 Berlin, Telefon: 030/39001-259, Telefax: 030/39001-268;

E-Mail: hackenberg@difu.de

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Rechtsträger ist der Verein für Kommunalwissenschaften e.V., der zur Sicherung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung durch Förderung der Kommunalwissenschaften gegründet wurde.

Pressekontakte:
Sybille Wenke-Thiem, Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin,

wenke-thiem@difu.de , www.difu.de , Telefon: 030/39001-209/-208, Telefax: 030/39001-130, S-Bahn: Tiergarten

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de
http://www.difu.de/seminare/07gesundheit.programm.shtml Programm

Weitere Berichte zu: Difu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics