Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie ein digitales Fossil entsteht: Anthropologe der Universität Wien beim britischen "Festival of Science"

10.09.2007
Der Anthropologe Gerhard Weber untersucht mit einer neuen Methode die fossilen Überreste von Lebewesen: "Virtuelle Anthropologie" ermöglicht es, Fossilien am Computer zu analysieren und beschädigte oder fehlende Teile digital wieder herzustellen. Im Rahmen der Tagung "The British Association Festival for the Advancement of Science" wird Weber am 11. September 2007 in York (Großbritannien) seine Forschungsarbeit präsentieren.

Anhand wichtiger afrikanischer Fossilfunde, darunter der bekannte Skelettschädel "Kind von Taung", demonstriert er die Rekonstruktion der rund zweieinhalb Millionen Jahre alten Überreste menschlicher Evolution und zeigt dem Publikum, wie digitale Fossilien entstehen. Das "BA Festival of Science" ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der wissenschaftliche Themen mit Eventcharakter sowohl einer breiten Öffentlichkeit als auch einem Fachpublikum vorgetragen werden. Es findet heuer von 9. - 15. September 2007 statt.

Zeugen vergangener Lebensräume

Fossilien aus vergangenen Zeiten sind die wichtigsten Informationsquellen, um der Frage nachzugehen, woher wir kommen. Sie werden nur selten in einem unversehrten Zustand vorgefunden, und die erforderliche Rekonstruktion ist ein kritischer Prozess für die weitere Beurteilung.

... mehr zu:
»Anthropologie

Virtuelle Anthropologie ist eine neue Disziplin, um fossile Knochen und Zähne zu vermessen, zusammenzusetzen und zu vergleichen. WissenschafterInnen rekonstruieren dreidimensional am Computer frühere Menschenarten, schließen auf Wachstumsprozesse und fassen die Anatomie in Zahlen. Moderne Computertomographien legen verborgene Strukturen frei, ohne diese zu zerstören. "Virtuelle Anthropologie ist ein multidisziplinärer Ansatz, der traditionelle Wissenschaften mit moderner Technologie verbindet", betont ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Weber.

Fossilien ohne Ablaufdatum

Mit Virtueller Anthropologie ist es möglich, die 3D-Kopien von Skeletten, Organen oder Gesichtern am Computer zu bearbeiten. Die so archivierten virtuellen Objekte, darunter auch wertvolle Fossilien, sind keinem Verfallsprozess ausgesetzt und bleiben für unbeschränkte Zeit erhalten. Dazu werden sie mit Hilfe Bild gebender Verfahren eingescannt und in einer umfangreichen Datenbank gespeichert. Diese Datenbank erleichtert die internationale Zusammenarbeit von AnthropologInnen und liefert neue Erkenntnisse in der Erforschung menschlicher Entwicklung.

Die Methoden wurden größtenteils für Anwendungen in der Paläoanthropologie entwickelt. Zugute kommen sollen sie jetzt allerdings auch anderen Fachgebieten, beispielsweise für neue Operationstechniken, Verfahren zur automatischen Gesichtserkennung, der Digitalisierung von Kunstobjekten oder der Erforschung ausgestorbener Spezies.

Europäisches Netzwerk

Webers Arbeitsgruppe am Department für Anthropologie zählt weltweit zu den Pionieren auf dem Gebiet der Virtuellen Anthropologie. Als Initiator und Koordinator des Europäischen Netzwerkes für Virtuelle Anthropologie (EVAN) trägt Weber zur Weiterentwicklung und Verbreitung der neuen Disziplin bei. EVAN soll die EntwicklerInnen und AnwenderInnen der Virtuellen Anthropologie vernetzen und den Umgang mit der Software erleichtern. Ziel des Netzwerkes ist es, junge WissenschafterInnen mit dieser Technik und ihren Anwendungsmöglichkeiten vertraut zu machen.

Mehr Infos unter:
http://www.the-ba.net
http://www.evan.at/
http://www.virtual-anthropology.com/
Kontakt:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Weber
Department für Anthropologie
Universität Wien
1090 Wien, Althanstraße 14
T +43-1-4277-547 77
M +43-664-602 77-547 77
gerhard.weber@univie.ac.at
Rückfragehinweis:
Mag. Alexandra Frey
Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
T +43-1-4277-175 31
alexandra.frey@univie.ac.at
www.univie.ac.at/175

Alexandra Frey | idw
Weitere Informationen:
http://www.the-ba.net
http://www.evan.at/
http://www.virtual-anthropology.com/

Weitere Berichte zu: Anthropologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie