Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress zu Zwangsstörungen von 20. bis 22. 09. 2007 in Osnabrück

10.09.2007
Unter dem Motto "Zwangsstörungen - Fragen und Antworten" findet vom 20. bis 22. September 2007 die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. (DGZ) in der Universität Osnabrück statt. Veranstalter sind neben der DGZ, das Institut für Psychologie der Universität Osnabrück und das Alelxianer Krankenhaus in Münster.

Anliegen des Kongresses ist es, die Herausforderungen der Zwangsstörung in ihrer gesellschaftlichen Dimension umfassend zu diskutieren. Es geht also nicht nur um neueste Erkenntnisse zur Therapie, sondern es werden z.B. auch Fragen der beruflichen Rehabilitation beantwortet.

Den Anfang macht am Freitag, 21. September, um 09.30 Uhr Prof. Dr. med. Michael Zaudig (Windach) vom wissenschaftlichen Beirat der DGZ. Er stellt die Behandlungsempfehlungen der DGZ für die Therapie der Zwangsstörung erstmals öffentlich vor. Diese Behandlungsempfehlungen wurden von den Mitgliedern des Beirats in den letzten 12 Monaten erarbeitet und werden als Grundlage für die Erstellung von verbindlichen Behandlungsleitlinien dienen.

Prof. Dr. Karl Heinz Wiedl vom Institut für Psychologie der Universität Osnabrück beschreibt in seinem anschließenden Vortrag Erfahrungen und Entwicklungsmöglichkeiten zur Frage, wie zwangserkrankte Menschen nach erfolgreicher Therapie wieder in das Berufsleben eingegliedert werden können.

... mehr zu:
»DGZ

Der Ehrenvorsitzende der DGZ, Prof. Dr. med. Iver Hand (Hamburg) stellt neuere Entwicklungen und Erkenntnisse in der Verhaltenstherapie bei Zwangsstörungen vor. Hierbei wird auch der Frage nachgegangen, in wie weit das deutsche Gesundheitssystem eine erfolgreiche Psychotherapie ermöglicht bzw. verhindert.

Bildliche Einblicke in die Gehirnfunktionen von Zwangserkrankten gewährt Prof. Dr. Schiepek (Klagenfurt) in seinem Vortrag über die Neurobiologie der Zwangsstörung.

Zum Abschluss der Tagung wird Prof. Dr. med. Gunther Moll (Erlangen) am Samstag, 22. September, um 11.15 Uhr einen zusammenfassenden Überblick über Zwänge und deren Therapie geben.

Die Symposien und Workshops beleuchten den multimodalen Ansatz der Therapie. Hier werden z.B. neue Möglichkeiten der Befindlichkeitsmessung via SMS (Real-Time Monitoring), Therapiebausteine wie Kunst-, Körper und Sporttherapie, Pharmakotherapie sowie Besonderheiten der Therapie von Kindern und Jugendlichen vorgestellt.

Das Spektrum der Zwangsstörung ist ebenfalls Thema der Tagung, es werden Workshops zur Komorbiditäten allgemein und zur Trichotillomanie im besonderen angeboten.

Gute Tradition der von der DGZ veranstalteten Kongresse ist es auch, dass Betroffene zu Wort kommen und über ihre Erfahrungen in der Therapie und über ihr Leben mit der Zwangsstörung berichten.

Auf dem Kongress werden zwei Preise verliehen. Zum einen wird der Medienpreis der DGZ für hervorragende journalistische Berichterstattung über Zwangsstörungen vergeben. Zudem prämiert die DGZ in diesem Jahr mit einem Ehrenpreis herausragendes persönliches Engagement von Betroffenen. Die Preise sind mit je 500 Euro dotiert.

Das vollständige Programm und alle Informationen zum Kongress sind im Internet unter http://www.zwaenge.de abrufbar.

Um Fragen der Presse zu beantworten, findet am Freitag, 21. September, um 13.00 Uhr eine Pressekonferenz im Raum 111 des Erweiterungsgebäudes der Uni Osnabück, Seminarstraße 20, 49096 Osnabrück statt.

Antonia Peters | idw
Weitere Informationen:
http://www.zwaenge.de

Weitere Berichte zu: DGZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht 350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin
28.02.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen

28.02.2017 | Automotive

Seltene Proteine kollabieren früher

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie