Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Werkzeugmaschinen für die Produktion von morgen - Impulse für die Zukunft

07.09.2007
BMBF-Symposium am 15. und 16. Oktober 2007 in Karlsruhe
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat zum Schwerpunkt "Neue Werkzeugmaschinen für die Produktion von morgen" zwölf Forschungsprojekte mit rund 25 Mio. Euro gefördert. Die Forschungsarbeiten gaben Anstöße zur Entwicklung von Werkzeugmaschinen und Komponenten, mit denen die deutschen Hersteller ihre Wettbewerbsfähigkeit über das Jahr 2010 hinaus sichern. Zum Ende ihrer rund dreieinhalbjährigen Laufzeit präsentieren die Partner am 15. und 16. Oktober 2007 Ergebnisse zu folgenden Themen:

- Ausrüstung für die Präzisionsbearbeitung

Bei der Präzisionsbearbeitung lagen die Ziele von zwei Projekten in der gleichzeitigen Erhöhung von Maschinendynamik und -genauigkeit. Im einem Fall erlaubt die Integration einer Hochfrequenzspindel und eines Lasers die Herstellung präziser Strukturen mit Abmessungen deutlich unter 100 Mikrometer insbesondere für den Mikroformenbau. Im zweiten Projekt erzeugt die Kombination von Fräsen und Schleifen in einer Maschine Oberflächen mit nahezu Polierqualität, das manuelle Polieren wird auf ein Minimum reduziert. Eine weitere Neuentwicklung macht die durchgängige ansatzfreie Mikrostrukturierung von Walzen zum Prägen von Folien mit z.B. Haifischhautstrukturen erstmals möglich.

... mehr zu:
»PTKA

- Neue Maschinenkonzepte

Die Einbindung von Laserhärten und -beschichten in eine Drehmaschine ermöglicht mit der Komplettbearbeitung entsprechender Teile die Verkürzung der Durchlaufzeiten auf einen Bruchteil. Modular aufgebaute wandelbare Werkzeugmaschinen bieten hohe Flexibilität hinsichtlich der Integration oder dem Wechsel verschiedener Bearbeitungstechnologien über den Lebenszyklus. Neue Konzepte bei der Maschinenverkettung und Teilehandhabung ermöglichen eine erhöhte Ausbringung bei reduzierten Investitionskosten. Kostenvorteile der neuen Konzepte bei der Erstinvestition und über die Lebensdauer von zum Teil 30 Prozent können vorab transparent dargestellt werden.

- Förderschwerpunkt "Neue Werkzeugmaschinen" - Was lernen wir daraus?

Zum Abschluss der Projekte werden zur Erreichung der ursprünglich gesetzten Ziele Fragen gestellt. Die Evaluierung hat Erfolgskriterien herausgearbeitet und mit der Einbeziehung früherer Projekte auch die mittelfristigen Wirkungen auf die beteiligten Unternehmen erfasst. Dabei interessiert auch der Vergleich mit nicht geförderten Unternehmen. Letztlich entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Werkzeugmaschinenbaus ist aber die Umsetzung von Innovationen in die Praxis - ob mit oder ohne Förderung entwickelt.

Die effizientere Nutzung von Werkzeugmaschinen über die Lebensdauer ist auch Gegenstand weiterer Projekte im BMBF-Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen". Zwei Beiträge zum Thema "Zukunftsaspekte der Forschung im Umfeld von Werkzeugmaschinen" ergänzen die Ergebnispräsentation: Wege zur Effizienzsteigerung sind hier die fortlaufende Optimierung von Produktionsanlagen mit Hilfe der Simulation oder die Erhöhung der Verfügbarkeit durch neue Ansätze zur Wartungsplanung auf Basis erfasster und hochgerechneter Maschinenzustandsdaten. Zum Abschluss des Symposiums werden zwei Kurzvorträge mit anschließender Diskussion zum zukünftigen Forschungsbedarf neue Impulse für die Zukunft setzen.

Die BMBF-Veranstaltung richtet sich an Entwickler, Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen und wird vom Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA) in enger Kooperation mit dem VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) organisiert. PTKA betreut das Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" für das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Der VDW hat die Projekte begleitet und den Ergebnistransfer unterstützt.

Kontakt:
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH
Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA)
Dorothee Hollaus
Tel.: 07247 82-5285
E-Mail: dorothee.hollaus@ptka.fzk.de
Für den Terminkalender
"Neue Werkzeugmaschinen für die Produktion von morgen - Impulse für die Zukunft"
BMBF-Symposium am 15. und 16. Oktober 2007, Karlsruhe
Themenauszug:
o Ausrüstung für die Präzisions- und Mikrobearbeitung
o Neue Maschinenkonzepte
o Förderschwerpunkt "Neue Werkzeugmaschinen" - Was lernen wir daraus?
o Zukunftsaspekte der Forschung im Umfeld von Werkzeugmaschinen
Zielgruppe:
Entwickler, Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen

Dr. Joachim Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.produktionsforschung.de

Weitere Berichte zu: PTKA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie