Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Satelliten-Übertragung aus Bad Nauheim zum weltweit wichtigsten Kardiologen-Kongress in Wien

05.09.2007
Applaus für die Kerckhoff-Klinik

Am Montag den 3. September wurden via Satellit live aus der Kerckhoff-Klinik eine Herz-Computertomografie (Herz-CT) und ein Katheter-Eingriff zum diesjährigen Kardiologen-Kongress der European Society of Cardiology (ESC) in Wien übertragen.


PD Dr. Thorsten Dill erklärt zu Beginn der CT-Untersuchung seinen Kollegen in Wien die Krankengeschichte des Patienten. Von links nach rechts: Dr. Johannes Rixe (Kardiologe und Assistenzarzt in der Abteilung für nicht invasive bildgebende Diagnostik der Kerckhoff-Klinik), Privatdozent Dr. Thorsten Dill (Oberarzt der Abteilung für Kardiologie der Kerckhoff-Klinik und Leiter der Arbeitsgruppe für nicht-invasive bildgebende Diagnostik).

Privatdozent Dr. Thorsten Dill, Oberarzt in der Abteilung für Kardiologie der Kerckhoff-Klinik und Leiter der Arbeitsgruppe für nicht-invasive bildgebende Diagnostik der Klinik, führte die CT und den Katheter-Eingriff durch und kommentierte beides für seine Kollegen in Wien.

(HHP) „Nachdem wir bereits 2003 eine Magnetresonanztomografie (MRT) vom Herzen eines Patienten live auf den Kongress der ESC übertragen haben, zeigen wir in diesem Jahr eine Herz-CT und einen Katheter-Eingriff“ erklärte Dill vor der Übertragung. Der jährlich stattfindende Kongress der European Society of Cardiology ist der wichtigste Kardiologen-Kongress weltweit.

... mehr zu:
»ESC »Kardiologie

In diesem Jahr fand er in Wien statt, wo sich mehr als 19.0000 Kardiologen aus aller Welt versammelt hatten, um sich über die neusten Erkenntnisse ihres Fachgebietes zu informieren.

Auf den ESC-Kongressen der Jahre 2004 und 2005 war Dill selber an der Leitung der Veranstaltungen für bildgebende Diagnoseverfahren beteiligt und in diesem Jahr demonstrierte er von Bad Nauheim aus die Expertise der Kerckhoff-Klinik auf diesem Gebiet: „Wir sind, von der technischen Ausstattung und von unserer großen Erfahrung her, international führend… “ so Dill zum erneuten Engagement der Kerckhoff-Klinik für den Kongress der ESC, „… sowohl bei der nichtinvasiven, bildgebenden Diagnostik mittels MRT und CT, als auch auf dem Gebiet diagnostischer und therapeutischer Katheter-Eingriffe“ .

Für die CT-Untersuchung steht der Kerckhoff-Klinik modernste Technik zur Verfügung: ein sogenannter Dual-Source-CT. Anders als herkömmliche Computertomografen arbeitet er nicht mit einer sondern mit zwei Röntgenquellen. Dadurch verkürzt sich einerseits die Untersuchungszeit, andererseits erhöht sich die Bildqualität erheblich. Untersuchungszeit und Bildqualität sind beides kritische Parameter, die die Qualität des CT-Befundes beeinflussen und damit entscheidend sind für den Kardiologen, der die Diagnose stellt.

Patient für die Demonstration war ein 61-jähriger Mann, der an einer Erkrankung der Herzkranzgefäße leidet. Bereits vor drei Jahren wurden bei ihm zwei verengte Herzkranzgefäße, sogenannte Stenosen, geöffnet und durch Gefäßstützen, sogenannte Stents, stabilisiert. Seit einiger Zeit leidet der Patient wieder unter Luftnot bei Anstrengung und klagt über ein gelegentliches Stechen in der Brust. Die live übertragene Untersuchung ergab, dass sich eine neue Stenose gebildet hatte. Die Engstelle war so schwer wiegend, dass sie während des anschließenden Katheter-Eingriffs aufgedehnt und durch einen Stent gestützt werden musste. Sowohl die Diagnose mittels CT als auch der anschließende Katheter-Eingriff, die Dill beide selbst durchführte, fanden unter den Kardiologen großes Interesse und wurden am Ende aus Wien mit anhaltendem Beifall honoriert.

Pressekontakt:
Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartnerin: Christiane Brandt
Tel.: 06032 / 996.2554
Fax: 06032 / 996.2436
Email: c.brandt@kerckhoff-klinik.de

Hanno H. Panzer | C3 Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.kerckhoff-klinik.de

Weitere Berichte zu: ESC Kardiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen