Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nutzung von Röntgenquellen zur Abbildung molekularer Prozesse

05.09.2007
Hochkarätige Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt diskutieren mit Göttinger Forschern

Über Perspektiven der Erzeugung und Nutzung neuer Röntgenquellen zur mikroskopischen Abbildung molekularer Prozesse diskutieren Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt mit Göttinger Forschern am 11. und 12. September 2007.

Dabei geht es um Strahleneigenschaften, mit denen sich höchste räumliche Auflösung bei der Beobachtung dieser Prozesse und hohe Zeitauflösung kombinieren lassen.

Der internationale Workshop "Advanced X-Ray Photonic: Pushing limits in time and space" wird im Vorfeld des Göttinger Courant Forschungszentrums Röntgen-Photonik an der Georg-August-Universität veranstaltet. Zu den Vortragenden zählen unter anderem Nachwuchswissenschaftler von dem Forschungsinstitut für Atom- und Molekularphysik in Amsterdam (Niederlande) und der Harvard University, Cambridge (USA).

"Uns stellt sich die spannende Frage, wie schnell sich Vorgänge in der Natur fotografieren oder filmen lassen. Um schnelle Strukturveränderungen von Molekülen zu beobachten, setzen wir in der wissenschaftlichen Forschung kurze, sogenannte Röntgenblitze ein", erläutert Prof. Dr. Tim Salditt, Koordinator des Workshops und Direktor des Instituts für Röntgenphysik der Universität Göttingen. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsergebnisse. Unter anderem werden neue Konzepte zur Erzeugung von Röntgenstrahlung und die Nutzung solcher Strahlung für Untersuchungen in der Biophysik vorgestellt.

In dem geplanten interdisziplinären Courant Forschungszentrum Röntgen-Photonik sollen ausgewählte, hochkarätige Nachwuchswissenchaftler in Göttingen neue Experimentiertechniken unter Einsatz von Röntgenstrahlung entwickeln und anwenden. Verbesserte mikroskopische Abbildungen mithilfe von Röntgenstrahlung sind auch ein wichtiges Ziel des neu eingerichteten Sonderforschungsbereichs zur photonischen Abbildung auf der Nanometerskala (SFB 755 - Nanoscale Photonic Imaging).

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Tim Salditt
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Physik, Institut für Röntgenphysik
Friedrich-Hund-Platz 1, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 39-9427, Fax (0551) 39-9430
e-mail: tsaldit@gwdg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.physik.uni-goettingen.de

Weitere Berichte zu: Göttinger Nachwuchswissenschaftler Röntgenquelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics