Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz: Biometrische Daten als neue Identifizierungssysteme

31.08.2007
Mathematiker erwarten Biometrie-Experten aus aller Welt in Göttingen

Fingerabdrücke oder Iris-Erkennung ersetzen oder ergänzen als Identifizierungssysteme zunehmend konventionelle Techniken wie die persönliche Unterschrift oder das Passfoto. Die technischen Aspekte der Nutzung biometrischer Daten ist das Thema einer internationalen Konferenz, die vom 6. bis zum 8. September 2007 an der Universität Göttingen stattfindet.

Zu der Tagung "Biometrical Feature Identification and Analysis" erwarten die Organisatoren führende Wissenschaftler und Entwickler aus aller Welt sowie Vertreter von Sicherheitsbehörden in Europa und den USA. Die Experten werden sich über die neuesten Verfahren der biometrischen Mustererkennung und Musteranalyse, deren Möglichkeiten, Grenzen und Risiken austauschen. Prof. Dr. Axel Munk vom Institut für Mathematische Stochastik und Prof. Dr. Preda Mihailescu vom Mathematischen Institut veranstalten die Konferenz gemeinsam mit dem DFG-Graduiertenkolleg "Identifikation in mathematischen Modellen: Synergie stochastischer und numerischer Methoden".

"Einkaufen per Fingerabdruck oder Grenzüberschreitung ohne Pass per Irisüberprüfung sind machbare Zukunftsszenarien. Gleichzeitig sind jedoch auch große Risiken mit diesen Technologien verbunden", erläutert Prof. Munk, der die Konferenz als erste ihrer Art in Deutschland durchführt.

Die Themen reichen von mathematischer Grundlagenforschung über statistische Analyseverfahren bis zur informatischen Umsetzung effizienter Algorithmen. Diebstahl und Missbrauch von biometrischen Merkmalen als aktuelles Problem des Datenschutzes wird als weiterer Schwerpunkt der Konferenz an der mathematischen Schnittstelle von Biometrie und Verschlüsselungstechnik liegen. "Für die akademische Forschung, industrielle Unternehmen und den wissenschaftlichen Nachwuchs bietet die Konferenz ein hervorragendes Forum für den wissenschaftlich-technologischen Transfer, vielleicht vergleichbar mit der Biometric Consortium Conference, die jährlich in den USA stattfindet", so Prof. Munk.

Die interdisziplinäre "Biometrie-Forschungsgruppe" um Prof. Munk arbeitet seit drei Jahren an dem hochaktuellen Thema. Ihre Arbeit wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die VolkswagenStiftung des Landes Niedersachsens unterstützt.

Veranstaltungsort der Tagung "Biometrical Feature Identification and Analysis" vom 6. bis 8. September 2007 ist das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Bunsenstraße 10, in Göttingen.

Das vollständige Programm ist im Internet unter http://www.stochastik.math.uni-goettingen.de/biometrics2007 abrufbar.

Pressegespräch:
Zu der Tagung "Biometrical Features Identification and Analysis" findet am Donnerstag, 6. September 2007 ein Pressegespräch in der Aula am Wilhelmsplatz, Akademiesaal, 1. Stock statt. Das Pressegespräch beginnt um 11 Uhr. Als Gesprächspartner stehen Ihnen Prof. Dr. Axel Munk, Prof. Dr. Preda Mihailescu und Thomas Hotz von der Universität Göttingen sowie zwei internationale Experten und Konferenzteilnehmer zur Verfügung.
Kontaktadresse:
Thomas Hotz
Georg-August-Universität Göttingen
Mathematische Fakultät
Institut für mathematische Stochastik
Maschmühlenweg 8-10, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-13517, Fax (0551) 39-13505
e-mail: hotz@math.uni-goettingen.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.stochastik.math.uni-goettingen.de/biometrics2007

Weitere Berichte zu: Analysis Biometrical Identifizierungssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik