Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflege in Krankenhäusern: Zwischen Überbelastung und der Forderung nach mehr Kompetenzen

30.08.2007
„10. IIR Pflege-Management-Kongress 2007“, 23. bis 25 Oktober 2007, Köln

Das Pflegewesen in deutschen Krankenhäusern steht im Spannungsfeld gegensätzlicher Interessen: Während Experten von überlasteten Pflegern berichten und vor einer drohenden Unterversorgung der Patienten warnen, wollen Gesundheitsökonomen und -politiker Pflegekräften zusätzliche ärztliche Aufgaben übertragen. Über die Zukunft der Pflege in Krankenhäusern diskutieren auf dem „10. Deutschen IIR Pflege-Management-Kongress“ (23. bis 25. Oktober 2007, Köln) über 20 Experten aus dem Gesundheitswesen.

Der wachsende wirtschaftliche Druck im Gesundheitswesen wirkt sich immer mehr auf die Pflege aus: Eine „angespannte Personalsituation“ fand das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) vor, als es im Rahmen einer Studie Angaben aus mehr als 250 deutschen Krankenhäusern analysierte. Demnach seien hier zwischen 1995 und 2005 rund 50.000 Pflegestellen abgebaut worden. Zugleich müssten aber pro Jahr rund eine Million Patienten mehr versorgt und betreut werden. Gründe für den Stellenabbau seien die veränderten Finanzierungsgrundlagen für Krankenhäuser und neue Tarifsysteme. (www.dip-home.de, 18.07.2007)

Wie die Wochenzeitung „Die Zeit“ unterdessen berichtete, übernähmen Pflegefachkräfte mehr und mehr ärztliche Tätigkeiten. So würden Pfleger zu Assistenten weiter gebildet, die hoch spezialisierte Aufgaben übernehmen und selbst operierten. Damit folgen die Kliniken der Meinung des Bundesministeriums für Gesundheit und des Sachverständigenrats für das Gesundheitswesen, die beide mehr Verantwortung und Kompetenzen für Pfleger fordern. (Die Zeit, 23.08.2007; www.bmg.bund.de, 13.07.2007)

Nach Meinung von Klaus Theo Schröder, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, liege die Verantwortung für die Pflegesituation, vor allem für den Personaleinsatz, bei den Kliniken selbst (ARD-Magazin „Report Mainz“, swr.de, 16.07.2007).

Auf dem IIR-Pflege-Management-Kongress nimmt Dr. Udo Degener-Hencke, im Bundesgesundheitsministerium verantwortlich für Grundsatzfragen der Kranken-hausfinanzierung, Stellung zu den Entwicklungen in der Pflege. Auch Vertreter von Krankenkassen erläutern ihre Sicht auf die aktuelle Krankenhauspolitik.

Die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen e.V. (BALK), Tuula Lindemeyer, will verhindern, dass den Pflegefachkräften durch höhere und häufig fachfremde Anforderungen die wesentlichen Merkmale der Pflege aus den Händen genommen werden (www.balkev.de). Unter dem Programmpunkt „Das Aufgabenprofil der Pflege im Umbruch“ werden Lindemeyer, ein Klinikleiter sowie ein ärztlicher Leiter ihre Ansichten in Impulsvorträgen darlegen und anschließend in einer Podiumsrunde diskutieren.

Pflegedirektoren von mehr als 20 Krankenhäusern berichten zudem auf dem Kongress, wie sie dem Strukturwandel in der Pflege begegnen. In der Vortragsreihe „Stationäre Pflege“ werden unter anderem die Schwerpunkte klinische Behandlungspfade, Primary Nursing, Case Management und Flexibilisierung der Arbeitszeit thematisiert. Die parallele Reihe „Ambulante Pflege“ widmet sich Themen wie Care Management, Integrierte Versorgung und Entlassungs- sowie Netzwerkmanagement.

Ein weiterer Beitrag wird zeigen, wie die stationäre und ambulante Pflege sektorenübergreifend miteinander verzahnt werden können und welche Auswirkungen die Verknüpfung auf die Pflege haben wird. Auch Expertenstandards, entwickelt vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP), stehen auf der Agenda: Hierzu spricht neben einem Vertreter des DNQP ein Anwender aus einem Akutkrankenhaus.

Wie Mitarbeiter, vor allem ältere, durch ein optimales Arbeits- und Gesundheitsmanagement langfristig motiviert werden können, wird der Abschlussvortrag zeigen.

Abgerundet wird der Kongress durch ein Seminar am 25. Oktober 2007 über die Umsetzung von leistungsbezogenen Vergütungsformen.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.pflege-management-kongress.de

Weitere Berichte zu: Bundesgesundheitsministerium DNQP Gesundheitswesen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik