Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Higthtech im Verborgenen

29.08.2007
Ob bei der Fassade des Stuttgarter Daimler-Museums oder bei den geplanten Tunneln für Stuttgart 21: Hinter der sichtbaren Architektur stecken komplexe Verbindungen zwischen Beton und Stahl, die in den vergangenen Jahren einen enormen Fortschritt erfahren haben.

Die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet dieser Befestigungstechniken stehen im Mittelpunkt des Symposiums "Connections between Steel and Concrete", zu dem das Institut für Werkstoffe im Bauwesen (IWB) der Universität Stuttgart rund 350 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Termin: 4. bis 7. September 2007, jeweils ab 8.30 Uhr
Ort: Stuttgart-Vaihingen, Pfaffenwaldring 47
Medienvertreter sind herzlich eingeladen.
Die relativ junge Disziplin der Befestigungstechnik weist einen Innovationsgrad auf, der sich durchaus mit dem Fortschritt in den Computertechnologien vergleichen lässt. Neben konventionellen mechanischen Dübeln kommen zum Beispiel zunehmend chemische Dübel zum Einsatz, die in der von Zeit- und Kostendruck geplagten Bauindustrie neue Anwendungen und Bauweisen eröffnen. So ermöglichen es neue Befestigungssysteme, Rohre und Leitungen sicher und wirtschaftlich auch nach der Fertigstellung eines Rohbaus zu integrieren, was angesichts immer kürzerer Planungsphasen ein großer Vorteil ist. Weitere Anwendungsbereiche sind die nachträg-liche Verstärkung von Gebäuden, beispielsweise um diese erdbe-bensicher zu machen, einen Balkon anzubauen oder ein Gebäude für gewerbliche Zwecke umzunutzen.

Das Symposium bringt Forscher, Ingenieure, Architekten und Wirtschaftsvertreter zusammen und vermittelt einen breiten Überblick über den aktuellen Wissenstand, neue Produkte und Vorschriften sowie künftige Anwendungen auf diesem Forschungsfeld. Nach Grußworten, unter anderem durch Uni-Rektor Prof. Wolfram Ressel, führt der Leiter der Abteilung Befestigungstechnik des IWB, Prof. Rolf Eligehausen, in die jüngsten Entwicklungen und offenen Probleme auf dem Gebiet der Befestigungstechnik ein. Prof. Ulrike Kuhlmann, Leiterin des Instituts für Konstruktion und Entwurf der Uni Stuttgart, informiert über den Bereich Verbundbau. Den Festvortrag hält Prof. John E. Breen von der University of Texas in Austin, USA. Breen ist international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Experte für Stahl- und Spannbeton, insbesondere der bei der Segmentbauweise zum Beispiel im Brückenbau. Das Symposium wird von einer Ausstellung begleitet, bei der alle weltweit relevanten Firmen auf dem Gebiet der Befestigungstechnik vertreten sind.

... mehr zu:
»IWB

Programm und weitere Informationen unter http://www.iwb.uni-stuttgart.de/symposium/ sowie bei Dr. Werner Fuchs, Tel. 0711/685-62795, e-mail: symposium@iwb.uni-stuttgart.de.

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.iwb.uni-stuttgart.de/symposium/

Weitere Berichte zu: IWB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik