Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International Conference on Human Identity and Cultural Difference in a Cross-cultural Perspective: The Interaction between the

29.08.2007
Eine Konferenz des Humanismus-Projekts des Kulturwissenschaftlichen Instituts, Essen in Kooperation mit dem Institute for Advanced Studies in Humanities and Social Sciences der National Taiwan University (NTU) vom 3.-6. September 2007 im Haus Villigst, Schwerte, unter der Leitung von Prof. Dr. Jörn Rüsen (Kulturwissenschaftliches Institut, Essen) und Prof. Dr. Chun-chieh Huang (NTU).

Die Beziehung zwischen dem Selbst und dem Anderen ist ein grundlegender Faktor menschlicher Identität. Jeder Mensch unterscheidet zwischen sich selbst und den anderen und konstituiert darüber seine eigene Identität. Die internationale Konferenz zu "Human Identity and Cultural Difference in a Cross-cultural Perspective: The Interaction between the Self and the Others" setzt sich mit diesem Spannungsverhältnis auseinander und legt ihren Schwerpunkt dabei auf die kulturelle Dimension menschlicher Identität. Ziel ist es, in einer interkulturellen Perspektive Menschheitskonzepte herauszuarbeiten, die kulturelle Grenzen überschreiten und kulturelle Unterschiede als interne Differenzierung innerhalb eines übergreifenden Verständnisses vom Menschen erscheinen lassen.

Eingeladene Teilnehmer: Sorin Antohi (Research Institute Orbis Tertium, Bukarest), Chun-chieh Huang (National Taiwan University, Taipei), Chih-yu Shih (National Taiwan University, Taipei), Wilfried Loth (Duisburg-Essen University, Essen), Heiner Roetz (Bochum University, Bochum), Jürgen Straub (Chemnitz Technical University, Chemnitz), Yi-Cheng Lin (National Taiwan University, Taipei), Jens Brockmeier (University of Manitoba), Bernard Lategan (Stellenbosch Institute for Advanced Study, South Africa), Pradeep Chakkarath (Chemnitz Technical University, Chemnitz), Georg Essen (Radboud University Nijmegen, Nijmegen), Dieter Sturma (Bonn University, Bonn), Hong-hsin Lin (President of Taiwan Theo¬logical Seminary), Martin Gieselmann (Institute of Ad¬vanced Studies in the Humanities, Essen), Yeh Der-lan (National Taiwan University), Erhard Reckwitz (Duisburg-Essen Universi¬ty, Essen), Ernst Wolff (University of Pretoria, South Africa).

Die Konferenz findet im Rahmen des Projekts "Der Humanismus in der Epoche der Globalisierung. Ein interkultureller Dialog über Menschheit, Kultur und Werte" am KWI stattfinden. Ziel des von der Stiftung Mercator geförderten Projekts ist es, ein Verständnis vom Menschen zu entwickeln, das alle Kulturen übergreift und sie zugleich in ihrer Eigenart und Vielfalt zur Geltung kommen lässt. Hierbei gilt es, Potenziale für einen neuen Humanismus in verschiedenen kulturellen Kontexten auszuloten und so der besonderen Fähigkeit der Kulturwissenschaften, die im Zeitalter der Globalisierung in ihrer Orientierungsfunktion liegt, gerecht zu werden.

... mehr zu:
»Cultural

Eine Teilnahme ist nach Anmeldung begrenzt möglich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kwi-nrw.de oder unter der Telefonnummer 0201/7204-213

Dr. Armin Flender | idw
Weitere Informationen:
http://www.kwi-nrw.de

Weitere Berichte zu: Cultural

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie