Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland wird zur Ideenwerkstatt für die Chancen des Demographischen Wandels

28.08.2007
Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Hermann Kues eröffnet den 2. Demographie-Kongress "Best Age: den Wandel gestalten" in Berlin

"Wir können und müssen den demographischen Wandel gestalten, indem wir die damit verbundenen neuen Chancen nutzen und den Solidaritätspakt zwischen den Generationen erneuern", erklärt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues, in seiner heutigen Eröffnungsrede auf dem 2. Demographie-Kongress in Berlin.

Der 2. Demographie-Kongress des Behörden Spiegels, der in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 28. und 29. August 2007 in Berlin stattfindet, widmet sich der Alterung der Gesellschaft und den daraus entstehenden Herausforderungen insbesondere für Politik, Staat und Öffentlichen Dienst. In den Themenfeldern "Potenziale nutzen" und "Stadt- und Regionalentwicklung" geht es um gute Beispiele, Erfahrungsaustausch zwischen Behörden und Unternehmen sowie eine bessere Vernetzung der Beteiligten.

Mit über 500 Teilnehmenden ist die Veranstaltung deutschlandweit die größte Fachkonferenz zum Thema. Workshops befassen sich mit folgenden Themen: Personalmanagement, demographiefeste Personalpolitik, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gesundheitsmanagement, Potenziale des Alters, Stadt- und Regionalentwicklung, bürgerschaftliches Engagement und Daseinsvorsorge.

"Die demographische Entwicklung hat lokal je nach Region und vorhandener Struktur ganz unterschiedliche Auswirkungen auf die Lebenssituation der Menschen und den lokalen Arbeitsmarkt. Auch die öffentlichen Haushalte, die örtliche Infrastruktur und die Beziehungen zwischen Jung und Alt sind nicht überall in gleichem Maße betroffen. Deshalb brauchen wir stimmige und passgenaue Konzepte, die die unterschiedlichen Entwicklungen in den Kommunen und Regionen berücksichtigen.", sagt Dr. Hermann Kues. "Die Herausforderungen durch die Alterung unserer Gesellschaft meistern wir am besten, wenn alle Kräfte auf sämtlichen Ebenen im Schulterschluss mit den Bürgerinnen und Bürgern an einem Strang ziehen. Der Ideenreichtum und die Tatkraft der Gemeinschaft vor Ort sind die besten Werkzeuge, um die Chancen des demographischen Wandels erfolgreich zu nutzen", so Kues weiter. 

Das historische Phänomen alternder Gesellschaften stellt alle Industriestaaten vor ähnliche Herausforderungen. "Lösungen, die jetzt in Deutschland entwickelt werden, können uns auch international voran bringen. Das gilt besonders für seniorengerechte Produkte und Dienstleistungen", sagt Kues. Eine aktuelle vom Bundesfamilienministerium in Auftrag gegebene Studie "Wirtschaftsmotor Alter"

zeigt die großen Chancen für mehr Lebensqualität älterer Menschen sowie ein großes Wachstumspotenzial für die Wirtschaft der "silver economy". Dieses Potenzial will das Bundesfamilienminsterium mit einem Programm "Wirtschaftskraft Alter - Unternehmen gewinnen" weiter aktivieren. Das Programm startet Anfang nächsten Jahres.

Wie sich Menschen für gesellschaftliche Belange aktivieren lassen, zeigt das vom Bundesfamilienministerium 2005 initiierte Modellprogramm "Generationsübergreifende Freiwilligendienste". Mehr als 6.500 Freiwillige aus allen Altersgruppen haben sich in über 1000 Einsatzstellen freiwillig für einen zeitlich festgelegten Zeitraum (mindestens drei, höchsten 24 Monate) zu gemeinnützigen Tätigkeiten verpflichtet. Sie stärken damit die Zivilgesellschaft und tragen zur Bewältigung demografischer Herausforderungen bei. Mit einem neuen Programm "Alter schafft Neues" stößt das Bundesfamilienministerium eine soziale Bewegung für eine aktive Rolle des Alters in der Gesellschaft an. Diese und weitere Programme fließen in der Initiative ZivilEngagement - Miteinander - Füreinander ein.

| BMFSFJ
Weitere Informationen:
http://www.best-age-conference.com
http://www.bmfsfj.de

Weitere Berichte zu: Bundesfamilienministerium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten