Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ultraschall: Untersucher müssen gut qualifiziert sein

28.08.2007
31. Dreiländertreffen Ultraschall: Experten erörtern aktuelles Wissen über Ultraschall in der Medizin
Zeit: 24. Oktober 2007 bis 27. Oktober 2007
Ort: Congress Center Leipzig
Messe Allee 1

Das 31. Dreiländertreffen der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Ultraschall in der Medizin (DEGUM, ÖGUM, SGUM) findet vom in Leipzig statt. Der Kongress richtet sich vor allem an Ärzte und Wissenschaftler, die Ultraschall in Human- oder Veterinärmedizin anwenden.

Ultraschalldiagnostik an Blutgefäßen, Gelenken, Darm, Herz, Niere oder Gehirn von Erwachsenen, Kindern und bei Tieren gehört ebenso dazu wie Vorsorge bei Schwangeren oder Ultraschall in medizinischen Notfällen. Das von der DEGUM ausgerichtete Dreiländertreffen findet in diesem Jahr gemeinsam mit dem 19. EUROSON statt - dem internationalen Kongress der europäischen Ultraschallgesellschaft (EFSUMB). Referenten aus dem In- und Ausland diskutieren im Congress Center Leipzig neueste Techniken und Erkenntnisse aus Klinik und Praxis der Ultraschallmedizin.

24. bis 27. Oktober 2007

... mehr zu:
»DEGUM »Ultraschall

Ultraschall ist in zahlreichen medizinischen Fächern verankert. Beispielsweise in der Inneren Medizin, Kardiologie, Neurologie, Urologie, Frauen- und Kinderheilkunde. DEGUM-Kongresspräsident Professor Dr. med. Volker Keim, Medizinische Klinik II der Universität Leipzig, stellt deshalb auf der Tagung heraus, wie wichtig es ist, Ultraschall in die klinischen Behandlungspfade einzubinden: "Nur anhand evidenzbasierter Erkenntnisse lässt sich der Stellenwert der Sonographie als vielseitig einsetzbares, schonendes und vor allem aussagekräftiges diagnostisches Verfahren weiter ausbauen", betont der Gastroenterologe.

So vielfältig wie die Methode ist das Kongressprogramm: Experten erörtern beispielsweise den Einsatz von Ultraschall zur Untersuchung des kindlichen Gehirns nach aber auch schon vor der Geburt. Eventuelle Schäden lassen sich auf diese Weise erkennen und teilweise schon im Mutterleib behandeln. Unter anderem geht es auch darum, wie sich Molekulargenetik und sonographische Diagnostik ergänzen können. Ein weiteres Thema wird Ultraschall bei Elefanten, Tigern und anderen Wildtieren sein.

Entscheidend für effektive Ultraschalldiagnostik ist laut DEGUM, dass Untersucher sehr gut qualifiziert sind. Deshalb liegt ein Schwerpunkt des Kongresses in der Fortbildung der Anwender im Rahmen von Kursen und praxisorientierten Seminaren. Mehr als 350 Experten aus ganz Europa referieren auf der 31. Dreiländertagung im Leipziger Congress Center. In 150 Symposien, 600 Vorträgen und zahlreichen Postern erörtern sie Themen aus Grundlagenforschung und angewandter Ultraschallmedizin. Begleitend stellen etwa 30 pharmazeutische und medizintechnische Firmen und Fachverlage ihre Produkte vor.

Für Mitglieder der DEGUM und Ärzte in der Ausbildung kostet die Dauerkarte 190 Euro, für Mitglieder von ÖGUM, SGUM und EFSUMB 290 Euro. Nichtmitglieder zahlen 350 Euro. Für Teilnehmer unter 35 Jahren aus Osteuropa und junge Autoren von Postern oder Vorträgen ist der Eintritt ermäßigt beziehungsweise frei. Weitere Informationen dazu und Anmeldeformulare bietet die Homepage: www.euroson2007.de.

weitere Informationen:

Prof. Dr. Volker Keim
Telefon: 0341 97-12233
E-Mail: keimv@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.euroson2007.de

Weitere Berichte zu: DEGUM Ultraschall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics