Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diabetikertag in Hannover

23.08.2007
Der DDB Landesverband Niedersachsen e.V. befindet sich wieder auf "Sommertour".

Das Ziel: In mehreren niedersächsischen Städten sollen auch 2007 Menschen mit Diabetes "wohnortnah" neue Einblicke in die aktuelle medizinische Versorgung ermöglicht werden. Für den dritten dieser regionalen Diabetikertage am Samstag, 1.September, stellte der Bezirksverband Hannover des DDB ein informatives Programm zusammen. Referenten aus der Region halten 6 Vorträge zu verschiedenen Diabetes-Themen, außerdem wird ein Diabetes- Markt von 10- 16 Uhr in den Räumen der MHH (Medizinische Hochschule Hannover) angeboten.

Diabetes ist eine chronische Stoffwechselkrankheit mit über 6 Mio. Menschen in Deutschland, die davon betroffen sind. Damit ist die "Zuckerkrankheit" eine der großen Volkskrankheiten. Weltweit sind zur Zeit 250 Mio. Menschen betroffen (2025 werden es vorauss. 380 Mio. sein), deshalb hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen nach einer Forderung der "International Diabetes- Federation" (IDF) im Dezember 2006 eine Resolution verabschiedet, die zum ersten Mal eine nichtinfektiöse Krankheit als ernsthafte weltweite Bedrohung anerkennt (gleichrangig mit Krankheiten wie HIV/Aids, Tuberkulose und Malaria).

Dem entsprechend wichtig ist die Information über die Möglichkeit der medizinischen Versorgung. Diesem Thema sind am 1.September mehrere Vorträge von Ärzten aus der Region, u.a. der MHH, gewidmet; Diabetologe und Oberarzt der MHH Dr. Christoph Terkamp stellt Therapieoptionen vor, über Folgeerkrankungen sprechen Dr. Matthias Meier, Nephrologe an der MHH zum Thema Nierenschädigung und Dr. Christian Malcharzik zum Thema Gefäß- und Nervenerkrankungen. Von Lebensqualität für Kinder und Jugendliche mit Diabetes handelt der Vortrag von Dr. Wolfgang von Schütz, Diabetologe und Oberarzt am Kinderkrankenhaus Auf der Bult. Referenten des Landesapothekerverbandes und die Barmer beschäftigen sich mit der Frage, welche Medikamente sinnvoll sind und welche bezahlt werden können. Aber auch Aufklärung über die Arbeit der Selbsthilfe-Organisation ist dem Deutschen Diabetiker Bund wichtig. Er wendet sich an die rund 60.000 Menschen mit Diabetes in der Region Hannover mit Informationen über die Beratung und Begleitung der Menschen mit Diabetes und die Interessenvertretung der Betroffenen in der Gesundheitspolitik.

... mehr zu:
»DDB »Diabetikertag »MHH

Parallel zu den Vorträgen informiert ein Diabetes-Markt über Neues aus der Pharma-Industrie, der Krankenkassen und den Apotheken. Am Stand des Landesapothekerverbandes Niedersachsen werden Blutdruck- und Körperfettmessungen vorgenommen. Angeboten wird auch ein "Interaktions- Check", hier wird die persönliche Medikation überprüft. Wer seine Medikamentenliste mitbringt, erfährt, ob die Medikamente untereinander verträglich sind. Informationen gibt es auch an den Ständen der Barmer, der AOK sowie vieler Pharma-Firmen, u.a. Abbott, Florian Müller, Novo, Progen (HbA1c- Messungen/ Blutzucker- Langzeitwert), Roche, Sanofi-Aventis, SaniCare, Terumo und Ypsomed. Außerdem können die Besucher alles über angepasste Ernährung erfahren. Am Stand des DDB besteht die Möglichkeit für sehbehinderte und blinde Menschen mit Diabetes sich z.B. über sprechende Blutzucker-Messgeräte und über das Diabetes-Journal als Hör-CD zu informieren.

Das vollständige Programm kann man nachlesen im Internet unter www.diabetikerbund-niedersachsen oder anfordern beim DDB Bezirksverband,
Heike Kowalzik, Telefon: 0511/ 2605811,
Horst Kaßauer, Tel.: 0511/ 2628644 und Hans-J.Manthey, Tel.: 0511/ 7638075

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: DDB Diabetikertag MHH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie