Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz: Erfolgreiches Wissensmanagement in technologieintensiven Unternehmen

22.08.2007
Key Topics:
  • Vorgehensweisen, um vorhandenes Wissen im Unternehmen zu identifizieren und nutzbar zu machen – Wissensträger vernetzen und Wissensinseln verbinden. Sicherung von Fachwissen und Erfahrungen von scheidenden Mitarbeitern
  • Neue Impulse für das industrielle Wissensmanagement durch den Erfahrungsaustausch mit branchenfremden Organisationen: der Luftwaffe, einer gemeinnützigen Organisation und der katholischen Kirche
  • Wissensmanagement (fast) zum Nulltarif? Erfolgreiches Wissensmanagement mit geringem Personalaufwand und einfacher IT
  • Der Einsatz von Social Software und Web 2.0 Technologien im Unternehmen – Praxiserfahrungen und Umsetzungsbeispiele
  • Wissensmanagement und ROI – Wie lassen sich die Erfolge messen und bewerten?

Text:

Der Erfolg eines Unternehmens in den komplexen Wirtschaftssystemen von heute hängt in hohem Maße von dem Wissen der Mitarbeiter ab. Wissen wird zum wichtigsten Rohstoff für Wettbewerbsfähigkeit, Effizienz und Innovation. Jedes Unternehmen verfügt durch die Mitarbeiter über enorme Ressourcen an Wissen und Know-how. Die Herausforderung besteht darin, diese „inneren Werte“ zu entdecken und das vorhandene Wissen für alle nutzbar zu machen und auszubauen.

Gerade in technologieintensiven Branchen wird die Ressource Wissen immer mehr zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor. Es gibt viele Beispiele die zeigen, dass fehlendes Wissensmanagement negative Auswirkungen auf die Profitabilität des Unternehmens hat. Ein Beispiel dafür ist das Projektgeschäft: Erfahrungen werden nach Projektende häufig nicht weitergegeben. Das Resultat: Mit jedem Projekt werden die gleichen Fehler erneut gemacht.

... mehr zu:
»Wissensmanagement

Neben den prozessorientierten Wissensmanagement-Konzepten zählt auch die Sicherung des Wissens von scheidenden Mitarbeitern und die Vernetzung von Wissensträgern zu einem Themenschwerpunkt der Konferenz. Dabei ist es unerlässlich, dass gerade bei international tätigen Unternehmen eine einheitliche Unternehmensterminologie herrscht, damit Missverständnisse und Fehlentscheidungen vermieden werden.

Zusätzliche Themen beziehen sich auf die Frage der Messbarkeit des wirtschaftlichen Erfolgs von Wissensmanagement sowie auf den Einsatz von Social Software und Web 2.0 Technologien. Des Weiteren wird dargestellt, wie Unternehmen durch Wissensmanagement ihre Produktqualität erhöhen und gleichzeitig ihre Entwicklungszeiten verkürzen.

Eine Diskussionsrunde zum Thema „Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen – Wie kann eine Unternehmenskultur gefördert werden, in der die Mitarbeiter bereit sind, ihr Wissen zu teilen?“ rundet das Programm ab.

Datum, Ort: 22. & 23. Oktober 2007, Hilton Hotel Düsseldorf

Ansprechpartner: Christian Böhm, marcus evans (Germany) Ltd., Unter den Linden 21, 10117 Berlin Tel: 030 890 61 240 E-Mail: banners@marcusevansde.com

Jacqueline Dickert | marcusevans Germany Ltd
Weitere Informationen:
http://www.marcusevans.com

Weitere Berichte zu: Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten