Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz: Corporate Counter Intelligence

22.08.2007
Key Topics:
  • Trends in der Corporate Security – Die Notwendigkeit von Corporate Counter Intelligence
  • Identifikation und Bewertung von Risiken und Gefahren sowie Controlling und Performance-Analyse von Gegenstrategien- und Schutzmechanismen
  • Implementierung von unternehmensweiten Security Policies und Information Security Management Systemen
  • Sensibilisierung von Mitarbeitern und Etablierung einer aktiven Sicherheitskultur
  • IT-Security, Know How und Innovationsschutz als wichtige Säulen eines Informationssicherheitskonzepts
Workshop:
Optional halbtägige Workshops am 27. November
Workshop A, 9.00 – 12.15
Organisatorische Umsetzung eines integrierten Unternehmenssicherheitskonzepts
Workshop B, 9.00 – 12.15
Implementierung einer umfassenden Sicherheitslösung – Technische Realisierung
Text:
Information hat sich in vielen Gesellschaftsbereichen zur strategisch wichtigsten Komponente entwickelt. Die Gewinnung und der Schutz derselben ist angesichts der Globaliserung der Märkte und des verschärften Wettbewerbs auch für Unternehmen von elementarer, wenn nicht sogar von existenzieller Bedeutung.

Eine Studie der Universität Lüneburg bezifferte bereits 2004 allein für Unternehmen in Baden-Württemberg die zu erwartenden Verluste durch Wirtschaftsspionage auf 7 Mrd. Euro. Dennoch wird dem Problem noch immer zu wenig Bedeutung beigemessen. Es gilt, sich der realen Bedrohungslage durch Wirtschafts- und Industriespionage bewusst zu werden und dieser adäquate Konzepte, Strategien und Technologien entgegenzusetzen. Corporate Counter Intelligence beschreibt in diesem Zusammenhang Instrumente und Analyse-Prozesse zum Schutz vor legaler und illegaler Ausspähung von geschäftskritischen Informationen.

Unternehmenssicherheit kann nicht mehr ausschließlich auf physischen Schutzmechanismen beruhen. Vielmehr ist es wichtig, unterschiedlichste Aspekte zu einem ganzheitlichen unternehmensweiten Sicherheitskonzept zusammenzuführen und dieses in die Geschäftsstrategie einzubetten. Wichtige Elemente sind neben dem klassischen Unternehmensschutz, die IT-Security, der Patent- und Innovationsschutz und der Faktor Mensch. Der Abschätzung von Risiken kommt dabei ge-sonderte Bedeutung zu. So müssen beispielsweise beim Einsatz von IT-Systemen Penetrations-Risiken, bei der Integration neuer Gesellschaften oder beim Engagement auf neuen Märkten Know how-Verlust-Risiken berücksichtigt werden.

... mehr zu:
»Innovationsschutz »Security

Datum, Ort: 28. & 29. November 2007, Hotel Hilton Berlin

Ansprechpartner: Christian Böhm, marcus evans (Germany) Ltd., Unter den Linden 21, 10117 Berlin Tel: 030 890 61 240 E-Mail: banners@marcusevansde.com

Jacqueline Dickert | marcusevans Germany Ltd
Weitere Informationen:
http://www.marcusevans.com

Weitere Berichte zu: Innovationsschutz Security

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen