Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltkongress der Produktionswissenschaft "CIRP" tagt in Dresden

17.08.2007
Fraunhofer IWU Chemnitz/Dresden und Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse IWP der TU Chemnitz, in Personalunion geleitet durch international renommierten Produktionswissenschaftler Prof. Reimund Neugebauer, empfangen Experten der CIRP zur General Assembly 2007 in sächsischer Landeshauptstadt

Vom 19.-25. August werden in Dresden mehr als 500 Experten aus 40 Ländern zur 57th CIRP General Assembly erwartet. Erst zum fünften Mal (nach 1954, 1960, 1975, 1990) findet diese wichtige Tagung in Deutschland statt. Der Jahreskongress wird unter dem Chairmanship von Prof. Neugebauer im Internationalen Kongresszentrum Dresden veranstaltet. Den Staffelstab für diese Tagung übernahmen die Ausrichter 2006 von Kobe (Japan) und geben diesen nach Dresden an Manchester (UK) für 2008 weiter.

Die Internationale Forschungsgemeinschaft der Produktionstechnik, kurz CIRP (franz. College International pour la Recherche en Productique), mit Stammsitz in Paris, ist die weltweit bedeutendste Vereinigung auf diesem Gebiet, eine globale Akademie der Produktionswissenschaften. Sie ist ein Zusammenschluss hochkarätiger Produktionswissenschaftler sowie von Vorständen namhafter Konzerne.1951 gegründet hat die CIRP stetig an Bedeutung und fachlicher Ausstrahlung gewonnen und prägt heute die internationale Forschung und Zusammenarbeit der Industrienationen entscheidend mit.

Ihre Mitglieder gelten als die herausragenden unter den Produktionswissenschaftlern und genießen höchstes internationales Ansehen. Zweimal jährlich (Januar in Paris, August an wechselnden Plätzen weltweit) treffen sich die Experten für eine Woche, beraten über neue Entwicklungstendenzen, tauschen Forschungsergebnisse aus und initiieren Projekte. Auf diese Weise fördern sie die internationale Zusammenarbeit und den ständigen, weltweiten Erfahrungsaustausch.

Prägende Themen der Konferenz sind:

- Mechatronische Systeme in der Produktionstechnik
- Digitale Produktion und
- Ressourceneffizienz
Bei dem diesjährigen 57. Jahreskongress der CIRP werden namhafte Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erwartet. Neben internationalen Wissenschaftlern des Massachusetts Institute of Technology (MIT), der Universitäten Cambridge, California und Tokio sowie der ETH Zürich, werden auch Vorstände von Volkswagen, BMW und Siemens vor Ort sein. Die Teilnahme von DFG-Präsident Prof. Matthias Kleiner und Prof. Joachim Milberg von acatech, dem Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften e.V. unterstreicht den wissenschaftlichen Rang der Tagung. Ministerpräsident Georg Milbradt würdigt mit seinem Kommen zur Opening Session, dem akademischen Festakt, die Bedeutung für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland, speziell Sachsen.

In Deutschland ist die Produktionstechnik Basis für Wohlstand und gesellschaftliche Entwicklung. Jeder Arbeitsplatz in der Produktion generiert und sichert zwei Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich. Produktionstechnische Prozessinnovationen garantieren den Wettbewerbsvorsprung und stärken Deutschlands Position als Exportweltmeister im Maschinen- und Anlagenbau. Dabei gelingen Innovationen nur auf Basis einer exzellenten Forschung. Die sächsischen Forschungsinstitute Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU und Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozess IWP der Technischen Universität Chemnitz, im Institutsverbund Produktionstechnik vereint, sind durch ihre exzellenten Forschungsleistungen national und international nachgefragter Partner für die Industrie.

Fraunhofer IWU | idw
Weitere Informationen:
http://www.cirp.net
http://www.cirp2007.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics