Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaschutz durch "Clean- Coal Kraftwerke" möglich

15.08.2007
Klimaschutz durch "Clean- Coal Kraftwerke" möglich
17. Internationale Goldschmidt- Konferenz an der Uni Köln

Die Energie- und Stromerzeugung in Deutschland könnte noch jahrzehntelang auf Kohlekraftwerke angewiesen sein. Die bei der Kohleverbrennung entstehenden Abgase, insbesondere Kohlendioxid (CO2), sind aber extrem klimaschädlich. Hier kommen "Clean-Coal Kraftwerke" ins Spiel. Bei diesen CO2- freien Anlagen wird das abgeschiedene CO2 verflüssigt und in submarine oder terrestrische Endlagerstätten gepresst, so dass es nicht in die Atmosphäre entweichen kann. Diese Strategie ist umstritten und trifft aus verschiedenen Gründen auf heftigen Widerstand von Umweltschützern und Klimaforschern.

Im Rahmen der 17. Internationalen Goldschmidt- Konferenz findet
am Mittwoch, den 22.08.2007 um 15:00 Uhr in der Aula der Universität
zum Thema "Das CO2- freie Kraftwerk, der Beitrag der Geowissenschaften?" die einzige öffentliche Podiumsdiskussion der Tagung statt. Es nehmen Vertreter der Energiewirtschaft, RWE, EON, Vattenfall und der Wissenschaft teil. Die Diskussion wird in Deutsch geführt und simultan ins Englische übersetzt. Interessenten sind herzlich eingeladen. Eine Registrierung für die Tagung ist nicht notwendig.
Die Goldschmidt- Konferenz findet vom 19.- 24.08.2007 in den Hörsälen der Universität zu Köln statt und wird vom Institut für Geologie und Mineralogie zusammen mit der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft, der Geochemical Society und der European Association for Geochemistry ausgerichtet.

In 15 Themenkreisen, 99 Symposien und über 2000 Vorträgen und Postern wird die gesamte Breite geowissenschaftlicher Forschung vorgestellt und diskutiert, von der Entstehung des Sonnensystems und der Erde über die Geologie der frühen Erde bis zu geologischen und geochemischen Prozessen an der Oberfläche der heutigen Erde. Klimaforschung und Umweltgeochemie, sowie Biochemie und Mineralogie sind ebenso Themen der Konferenz. In einer Reihe von Plenarvorträgen wird die Entwicklung der Erde von ihrer Entstehung bis heute von international renommierten Wissenschaftlern in insgesamt fünf Vorträgen zusammengefasst.

... mehr zu:
»CO2 »Kraftwerk

Anmeldungen sind auch während der Tagung noch möglich.

Wann: So. 19. bis Fr. 24. August 2007, Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln
Internet: http://www.goldschmidt2007.org
Bei Rückfragen: Prof. Palme, Tel. 0221/ 470 5616, Email: herbert.palme@uni-koeln.de
Dr. Philip Kegler, Tel. 0221/ 470-7039, Email: philip.kegler@uni-koeln.de
Verantwortlich: Melanie Dederichs

Gabriele Rutzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.goldschmidt2007.org

Weitere Berichte zu: CO2 Kraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung