Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

31. Dreiländertreffen Ultraschall: Experten erörtern aktuelles Wissen über Ultraschall in der Medizin

13.08.2007
Das 31. Dreiländertreffen der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Ultraschall in der Medizin (DEGUM, ÖGUM, SGUM) findet vom 24. bis 27. Oktober 2007 in Leipzig statt.

Der Kongress richtet sich vor allem an Ärzte und Wissenschaftler, die Ultraschall in Human- oder Veterinärmedizin anwenden. Ultraschalldiagnostik an Blutgefäßen, Gelenken, Darm, Herz, Niere oder Gehirn von Erwachsenen, Kindern und bei Tieren gehört ebenso dazu wie Vorsorge bei Schwangeren oder Ultraschall in medizinischen Notfällen.

Das von der DEGUM ausgerichtete Dreiländertreffen findet in diesem Jahr gemeinsam mit dem 19. EUROSON statt - dem internationalen Kongress der europäischen Ultraschallgesellschaft (EFSUMB). Referenten aus dem In- und Ausland diskutieren im Congress Center Leipzig neueste Techniken und Erkenntnisse aus Klinik und Praxis der Ultraschallmedizin.

Ultraschall ist in zahlreichen medizinischen Fächern verankert. Beispielsweise in der Inneren Medizin, Kardiologie, Neurologie, Urologie, Frauen- und Kinderheilkunde. DEGUM-Kongresspräsident Professor Dr. med. Volker Keim stellt deshalb auf der Tagung heraus, wie wichtig es ist, Ultraschall in die klinischen Behandlungspfade einzubinden: "Nur anhand evidenzbasierter Erkenntnisse lässt sich der Stellenwert der Sonographie als vielseitig einsetzbares, schonendes und vor allem aussagekräftiges diagnostisches Verfahren weiter ausbauen", betont der Gastroenterologe von der Medizinischen Klinik II, Universitätsklinikum Leipzig.

... mehr zu:
»DEGUM »Ultraschalldiagnostik

So vielfältig wie die Methode ist das Kongressprogramm: Experten erörtern beispielsweise den Einsatz von Ultraschall zur Untersuchung des kindlichen Gehirns nach aber auch schon vor der Geburt. Eventuelle Schäden lassen sich auf diese Weise erkennen und teilweise schon im Mutterleib behandeln. Unter anderem geht es auch darum, wie sich Molekulargenetik und sonographische Diagnostik ergänzen können. Ein weiteres Thema wird Ultraschall bei Elefanten, Tigern und anderen Wildtieren sein.

Entscheidend für effektive Ultraschalldiagnostik ist laut DEGUM, dass Untersucher sehr gut qualifiziert sind. Deshalb liegt ein Schwerpunkt des Kongresses in der Fortbildung der Anwender im Rahmen von Kursen und praxisorientierten Seminaren. Mehr als 350 Experten aus ganz Europa referieren auf der 31. Dreiländertagung im Leipziger Congress Center. In 150 Symposien, 600 Vorträgen und zahlreichen Postern erörtern sie Themen aus Grundlagenforschung und angewandter Ultraschallmedizin. Begleitend stellen etwa 30 pharmazeutische und medizintechnische Firmen und Fachverlage ihre Produkte vor.

Für Mitglieder der DEGUM und Ärzte in der Ausbildung kostet die Dauerkarte 190 Euro, für Mitglieder von ÖGUM, SGUM und EFSUMB 290 Euro. Nichtmitglieder zahlen 350 Euro. Für Teilnehmer unter 35 Jahren aus Osteuropa und junge Autoren von Postern oder Vorträgen ist der Eintritt ermäßigt beziehungsweise frei.

Kontakt für Rückfragen:
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
Pressestelle
Diana Kieper
Postfach 30 11 20 / 70451 Stuttgart
Tel: 0711 89 31 319 / Fax: 0711 89 31 167
info@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.euroson2007.de

Weitere Berichte zu: DEGUM Ultraschalldiagnostik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten