Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ambulante Leistungen nach § 116 b – Chance für Krankenhäuser?

10.08.2007
IIR-Konferenz beleuchtet Neufassung und zeigt erste Praxisbeispiele

Am 1. April 2007 ist das Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-WSG) in Kraft getreten. Neben neuen Regelungen für Versorgungsverträge und vertragsärztliche Vergütungen beinhaltet das Gesetz eine Neufassung des Paragraphen 116b, der die ambulante Erbringung auch hochspezialisierter Leistungen durch Krankenhäuser vorsieht.

Für Krankenhäuser bedeutet die geänderte Gesetzeslage vor allem neue Chancen, können sie sich doch durch das Angebot ambulanter Behandlungen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Rudolf Kösters, begrüßte die neue Regelung und bezeichnete sie als wichtig für den Abbau von Barrieren zwischen ambulanter und stationärer Versorgung: „Der positivste Punkt für die Krankenhäuser im GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz sind die erleichterten Bedingungen für die Zulassung von Krankenhäusern zu hochspezialisierten ambulanten Leistungen.

Die Entscheidung darüber liegt in Zukunft bei den Landesregierungen und nicht mehr bei den einzelnen Krankenkassen.“ Er appellierte an die Bundesländer, den geschaffenen Zulassungsspielraum offensiv zu nutzen. (Quelle: DKG)

... mehr zu:
»DKG »IIR-Konferenz

Welche Schritte Krankenhäuser bei der Antragstellung beachten müssen, wie sie vorhandene ambulante Strukturen nutzen können und welche Erfahrungen Vorreiter mit hochspezialisierten Leistungen gemacht haben, erfahren Teilnehmer der IIR-Konferenz „§ 116 b SGB V – Mehr Leistungen, mehr Patienten, mehr Ertrag!?“ vom 20. bis 21. November 2007 in Köln. Zu den Referenten zählen Vertreter aus dem Landesministerium, dem Gemeinsamen Bundesausschuss, der Kassenärztlichen Vereinigung sowie einzelner Krankenhäuser.

Urban Roths von der DKG wird berichten, ob sich durch die ambulante Behandlung tatsächlich bessere Chancen für Krankenhäuser ergeben.

Welche Anforderungen und Eignungskriterien Krankenhäuser erfüllen müssen, um ambulante Leistungen erbringen zu dürfen, erläutert Dr. Rainer Hess, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses. Ein Vertreter des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums schildert seine Sichtweise zum Thema Krankenhausplanung. Zur Umsetzung des Paragraphen 116 b nehmen sowohl eine Krankenkasse als auch die Kassenärztliche Vereinigung Stellung.

Zu den ersten Häusern, die die Neuregelung für sich nutzen und hochspezialisierte Leistungen anbieten, gehören das Klinikum Stuttgart, das Universitätsklinikum des Saarlands in Homburg/Saar, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sowie das Bremer Klinikum Links der Weser. Vertreter der Häuser werden auf der Konferenz von ihren Erfahrungen berichten.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.iir.de/116bsgbv

Weitere Berichte zu: DKG IIR-Konferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie