Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pluralität in der Medizin

10.08.2007
Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin
Vorankündigung September 2007

Vom 27. bis 29. September 2007 findet am Universitätsklinikum Tübingen die Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (AEM) zum Thema Pluralität in der Medizin statt.

Die 1986 gegründete Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (AEM) ist eine interdisziplinäre und interprofessionelle medizinethische Fachgesellschaft. Sie versteht sich als unabhängiges Forum für unterschiedliche Standpunkte und Überzeugungen. Unter ihren Mitgliedern finden sich Ärzte, Pflegekräfte, Philosophen, Theologen, Juristen sowie Angehörige weiterer Professionen mit der Zeilsetzung, den öffentlichen wie auch den wissenschaftlichen Diskurs über ethische Fragen in der Medizin, den Heilberufen und im Gesundheitswesen zu fördern.

Die Tagung wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ethik und Geschichte der Medizin und dem Interfakultären Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Eberhard Karls-Universität Tübingen organisiert. Während der Veranstaltung wird eine Kinderbetreuung angeboten.

... mehr zu:
»Ethik »Medizinethik

Vorschau auf das Tagungsprogramm

Donnerstag, 27.9.2007, 18.00 - 20.00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung
Grußwort von Prodekan Prof. Dr. Stephan Zipfel
Verleihung des Nachwuchspreises der AEM
Festvortrag:
Bioethischer Pluralismus - Fakten, Probleme, Grenzen
Dieter Birnbacher, Düsseldorf
Freitag, 28.9.2007, 9.00 - 12.30 Uhr
Plenarsitzung "Pluralität in der Medizinethik"
Eröffnung Claudia Wiesemann, Göttingen
Einführung in das Tagungsthema von Urban Wiesing, Tübingen
Gesellschaftliche Pluralität und plurale Medizinethik: Abschied
vom Prinzipiellen? Tanja Krones, Marburg
Verfassungsrechtliche Aspekte der Pluralität anhand medizinethischer Beispiele, Werner Heun, Göttingen

Global Ethics and Plurality, Donna Dickenson, London

14.00 - 16.00 Uhr
Freie Vorträge in parallelen Sektionen
Sektion 1: Medizinethik und Pluralität I
Über materiale Ethik, partiellen Pluralismus sowie ethische Dilemmasituationen, Tobias Heinrich Duncker, Münster
Prinzipienorientierte Medizinethik - eine angemessene Antwort auf die moralische und evaluative Pluralität in der modernen Medizin?, Georg Marckmann, Tübingen
Universelle ethische Prinzipien und ethischer Pluralismus, Oliver Rauprich, Bochum

Betroffenheit und Expertenmeinung - Eine Frage der Meinungsvielfalt oder des Blickwinkels?, Mark Schweda, Silke Schicktanz, Göttingen

Sektion 2: Wertepluralität am Beginn und Ende des Lebens, Pränataldiagnostik und späte Schwangerschaftsabbrüche
Zur Pluralität des Umgangs mit moralischen Dilemmata in Europa, Elisabeth Hildt, Tübingen
Zum ärztlichen Umgang mit Wertepluralität: Das Beispiel Obduktion, Gereon Schäfer, Dominik Groß, Aachen
Patientenverfügungen - zwischen Autonomie und pluraler Werthaltungen, Susanne Brauer, Zürich

Adressaten von Patientenverfügungen: Eine Literaturanalyse der gegenwärtigen Situation in der Bundesrepublik Deutschland, Katharina Lex, Witten

Sektion 3: Wertepluralität in der Lehre und im Gesundheitswesen
Medizinethik in der Leere?, Petra Gelhaus, Münster
Das Proprium der Pflegeethik im medizinethischen Normendiskurs, Settimio Monteverde, Basel
Konsensfähiger Pluralismus - Umgang mit Pluralität in Klinischen Ethikkomitees, Julia Inthorn, Wien

Pluralität in der Medizin als Wettbewerbsfaktor in der Gesundheitsversorgung, Andreas Vogt, Stuttgart

16.30 - 18.30 Uhr
Plenarsitzung "Pluralität in den Behandlungsweisen und theoretischen Vorstellungen"
Pluralismus in der Medizin aus historischer Perspektive, Robert Jütte, Stuttgart
Pluralismus in der Medizin - Pluralismus der Therapieevaluation?, Heiner Raspe, Lübeck

Pluralismus in der Medizin - ethische Aspekte, Urban Wiesing, Tübingen

Samstag, 29.9.2007, 9.00 - 11.00 Uhr
Freie Vorträge in parallelen Sektionen
Sektion 4: Medizinethik und Pluralität II
Anwendungsreichweiten bioethischer Urteilsbildung. Ein Stufenmodell, Lars Klinnert, Iserlohn
Die Borg und die Bioethik: Pluralität assimilieren. Widerstand zwecklos?, Jürgen Wallner, Wien
Moralische Kompromisse in biomedizinischen Kooperationsbeziehungen, Minou Friele, Düsseldorf

Dein Wille geschehe? Die Pluralität evaluativer Vorstellungen eines gelingenden Lebens und die Fürsorgepflichten des Arztes, Matthis Synofzik, Georg Marckmann, Tübingen

Sektion 5: Anthropologie und Pluralität
Die Mannigfaltigkeit der Körpernatur. Ideengeschichtliche Herleitung der gegenwärtigen Phase des epistemischen Umbruchs, Anke Haarmann, Hamburg
Zwischen Biowissenschaften und Konstruktivismus: Zur Frage des Körperbewusstseins in der Medizin, Uta Müller, Tübingen
Die "Natur des Menschen". Ihre notorische Vieldeutigkeit und ihre Bedeutung für die biomedizinische Ethik, Jens Clausen, Oliver Müller, Freiburg

Die Grenze zur Wunschmedizin, Friedrich Heubel, Marburg

Sektion 6: Wissenschaftstheorie und Pluralität in der Medizin
Medizinische Nutzenbewertung, EbM und die Pluralität ihrer Werturteile. Eine neue Herausforderung für die Medizinethik.Daniel Strech, Tübingen
"Goldstandard" oder Methodenpluralität in der klinischen Forschung am Menschen: methodische und ethische Fragen, Monika Bobbert, Heidelberg
Pluralität medizinischer Behandlungsverfahren: Eine qualitative Untersuchung zu Aufklärung und Therapieentscheidungsfindung bei Rheumatoider Arthritis, Jan Schildmann, Mathias Grünke, Jochen R. Kalden, Jochen Vollmann, Bochum

Unschärferelationen zwischen Naturalismus und Normativismus. Ethische Beobachtungen zur semantischen Unbestimmtheit und pragmatischen Komplementarität verschiedener Krankheitskonzepte mit Blick auf die Adipositas, Jens Ried, Marburg

11.30-13.00 Uhr
Plenarsitzung "Streitgespräch zur ethischen Pluralität in der Biomedizin", Spiros Simitis und Georg Paul Hefty

13.00: Schlusswort

Ansprechpartner für nähere Informationen

Universitätsklinikum Tübingen
INSTITUT FÜR ETHIK UND GESCHICHTE DER MEDIZIN
Prof. Dr. Dr. Urban Wiesing
Tel. 0 70 71/ 29-7 29 50, Fax: 0 70 71/ 29-51 90
Tagungsanmeldung schriftlich oder per E-Mail an:
Geschäftsstelle der Akademie für Ethik in der Medizin e.V.
Humboldtallee 36, D-37073 Göttingen
Tel. +49 (0) 551 / 39 -9680, Fax: +49 (0) 551 / 39 -3996
E-Mail: info@aem-online.de
http://www.aem-online.de

Dr. Ellen Katz | idw
Weitere Informationen:
http://www.aem-online.de

Weitere Berichte zu: Ethik Medizinethik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?
16.01.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
12.01.2017 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vermeintlich junger Stern entpuppt sich als galaktischer Greis

16.01.2017 | Physik Astronomie