Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress der Virologen in Nürnberg

02.08.2007
Impfstrategien gegen Krebs, neu auftretende Viren wie die Erreger von Vogelgrippe und SARS sowie mögliche Interventionsstrategien gegen drohende Seuchen stehen als aktuelle Themen auf dem Programm beim Dritten Europäischen Virologen-Kongress, der vom 1. bis 5. September 2007 im neuen Kongress-Zentrum in Nürnberg (CCN-Ost) stattfindet.

Darüber hinaus werden sich die rund 1400 erwarteten Teilnehmer aus dem In- und Ausland mit dem vollen Spektrum der klinischen und molekularen Virologie befassen. Prof. Bernhard Fleckenstein, Leiter des Virologischen Instituts der Universität Erlangen-Nürnberg, und Prof. Otto Haller, Leiter der Abteilung Virologie des Universitätsklinikums Freiburg, amtieren als Kongresspräsidenten. Bereits am Freitag, 31. August um 11.00 Uhr sind die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zu einer Pressekonferenz mit den Kongresspräsidenten im Maritim-Hotel in Nürnberg herzlich eingeladen.

Die deutschsprachige Gesellschaft für Virologie (GfV) und die europäische Gesellschaft für klinische Virologie (ESCV) richten mit dem fünftägigen Kongress erstmals eine gemeinsame Veranstaltung aus; ferner beteiligen sich Fachgesellschaften aus ganz Europa. Grundlagenforscher und klinische Anwender können hier in Kontakt kommen. Als Gastsprecher konnten führende internationale Wissenschaftler gewonnen werden. In speziellen Workshops stehen aktuelle Forschungsarbeiten zu wichtigen Krankheitserregern, wie HIV, Influenzaviren, Hepatitisviren und Herpesviren, zur Diskussion; in übergreifenden Workshops werden grundlegende Mechanismen der Virusvermehrung und Strategien der antiviralen Immunabwehr und Therapie diskutiert.

Erstmals wird bei dieser Tagung der Preis der Europäischen Virologie (European Virology Award - EVA) vergeben. Der erste Preisträger ist Prof. Jean Lindenmann von der Universität Zürich, der vor 50 Jahren zusammen mit Prof. Alick Isaacs das Interferon entdeckt hat. Seitdem konnte Interferon als wichtiger Bestandteil der Immunantwort charakterisiert werden. Molekulare Mechanismen der Interferon-Induktion und -Wirkung werden weltweit untersucht, wobei die Brücke von der Grundlagenforschung zur klinischen Anwendung geschlagen werden konnte. Die antivirale Wirkung von Interferonen wird inzwischen erfolgreich für die Therapie der chronischen Hepatitis-B-Virus- und Hepatitis-C-Virus-Infektion angewandt. So können bis zu 80% der chronisch infizierten Hepatitis-C-Patienten durch eine Kombinationstherapie von alpha-Interferon und dem Medikament Ribavirin nach mehrmonatiger Behandlung geheilt werden.

Ehrung für Gründer der Erlanger Virologie

Im Zusammenhang mit neuen Impfstrategien und der viralen Onkologie wird das Lebenswerk von Prof. Harald zur Hausen, Heidelberg, mit der Loeffler-Frosch-Medaille der Gesellschaft für Virologie ausgezeichnet. Er entdeckte den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und der Infektion mit Papillomviren. Prof. zur Hausen hat 1972 das Virologische Institut an der Universität Erlangen-Nürnberg gegründet und dieses bis 1977 geleitet. Später wurde er Leiter des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg. Auf der Basis seiner Arbeiten wurden Ende des letzten Jahres zwei Impfstoffe gegen Papillomviren zugelassen. Damit steht erstmals ein Impfstoff zur Verfügung, der spezifisch gegen eine Tumorkrankheit, den Gebärmutterhalskrebs, gerichtet ist. Dies ist umso bedeutender, als es eine antivirale Therapie gegen Papillomviren gegenwärtig nicht gibt.

Pressekontakte:
Für Drehgenehmigungen und Interview-Kontakte während des Kongresses wenden Sie sich bitte an:
Dr. Monika Gröne, Virologisches Institut, Universitätsklinikum Erlangen
Schlossgarten 4, 91054 Erlangen
Tel.: 09131 8525790
Fax: 09131 8522101
monika.groene@viro.med.uni-erlangen.de
Weitere Informationen
Prof. Dr. Bernhard Fleckenstein
Tel.: 09131/85-23563
fleckenstein@viro.med.uni-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://www.viro.med.uni-erlangen.de

Weitere Berichte zu: Gebärmutterhalskrebs Interferon Papillomvirus Virologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics