Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen aus erster Hand für Unternehmer und Wissenschaftler

02.08.2007
Der erste Academy Day findet am Montag, den 24. September 2007 von 15.30 - 19.30 Uhr im Münchner Fraunhofer-Haus statt. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mitarbeiter aus Personal- und Forschungsabteilungen von Unternehmen haben die Gelegenheit, die Weiterbildungskonzepte und umfassenden Fortbildungsangebote der Fraunhofer Technology Academy kennenzulernen.

Welche Kompetenzen fördern die Karriere? Wie sehen zukunftsfähige Weiterbildungskonzepte aus? Wo setzen Unternehmen in den kommenden Jahren Schwerpunkte? Auf diese und viele weitere Fragen erhalten die Besucher des Academy Days Antworten. Die Innovationszyklen werden immer kürzer, Wissen veraltet immer schneller.

Damit sich künftige Manager das in ihrer Firma notwendige spezifische Wissen aneignen können, bietet die Academy passgenaue Weiterbildungskurse an. "Mit der Fraunhofer Technology Academy machen wir Fach- und Führungskräfte für eine konsequente Innovationsstrategie fit und tragen dazu bei, eine neue Innovationskultur in Deutschland zu gestalten", betont Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

Die Aktivitäten der 2005 gegründeten Academy sind sehr vielfältig: Masterprogramme schaffen neue Karrierechancen, Zertifikatsprogramme ermöglichen den Einstieg in neue Arbeitsbereiche und Technologieseminare vermitteln aktuelles Praxiswissen.

... mehr zu:
»Academy »Technology

Die Anforderungen an Spitzenkräfte steigen: Sie müssen sich in einem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Umfeld zurechtfinden, das sich ständig ändert. Ihnen werden Fähigkeiten abverlangt, die sie sich in Studium und Berufsleben nur schwer aneignen können. Die Referenten auf dem Academy Day skizzieren Wege aus dem Dilemma: Von Prof. Hans-Jörg Bullinger, Dr. Harald Lisson, Leiter VDI ing-academy und Arnd Picker, Senior Vice Präsident der Henkel KGaA erfahren die Besucher mehr rund um die Themen Innovation, Selbstmanagement, Qualifikation und Marktentwicklung.

In der Gesprächsrunde zum Thema "Erfolgreich durch Weiterbildung" haben alle Gäste die Möglichkeit, mit Dr. Miguel Martin-Pelegrina, Leiter Management Weiterbildung der ThyssenKrupp Steel AG, Dr. Harald Lisson, Ulrich Schüller, UA-Leiter Bundesministerium für Bildung und Forschung, Axel Gloger, Wirtschaftsjournalist, Chefredakteur "Trendletter", Dr. Cornelia Birta, Teilnehmerin eines Studiengangs und Dr. Roman Götter, Geschäftsführer der Fraunhofer Technology Academy zu diskutieren. Die begleitende Ausstellung

aller Studiengänge informiert umfassend über die Angebote.

Fraunhofer Technology Academy - systematische Weiterbildung

Die innovativen Studienangebote richten sich an Akademiker und Akademikerinnen in Führungspositionen. Gemeinsam mit ihren universitären Partnern - Universität St. Gallen, RWTH Aachen, FernUniversität in Hagen, Universität Stuttgart und TU Kaiserslautern - bieten die Fraunhofer-Forscher Know-how aus aktuellen Forschungsprojekten und ihre langjährige Erfahrung. Sie machen ihr Wissen den Kursteilnehmer zugänglich und stellen ihre Labore und Anlagen zur Verfügung.

Neben den bereits erfolgreich laufenden Masterstudiengängen "Executive MBA für Technologiemanager" (EMBA TM) und dem interdisziplinären Fernstudium Umweltwissenschaften bietet die Technology Academy auch zwei neue Masterstudiengänge an: "Master Online Bauphysik" und "Master Software Engineering for Embedded Systems". Qualifikationen in den Fachgebieten Wissensmanagement, Klebtechnik und Umweltwissenschaften können in den Zertifikatskursen erarbeitet werden.

Neu ist der Technologiezirkel: Diese exklusive Seminarreihe vermittelt Führungskräften neue Trends und fördert die Vernetzung mit führenden Technologieexperten.

Zertifikatskurse und Technologieseminare ermöglichen darüber hinaus den Einstieg in neue Arbeitsbereiche und vermitteln aktuelles Praxiswissen zu speziellen Forschungsgebieten wie Surface Engineering und Dünnschichtoptik.

Ort: Fraunhofer-Haus, Hansastraße 27c, München
Bitte melden Sie sich bis zum 14. September an:
ingrid.breitenberger@zv.fraunhofer.de, Telefon: 0 89 / 12 05-15 15
Bitte nehmen Sie den Academy Day in Ihre Terminankündigungen auf.

Marion Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.technology-academy.fraunhofer.de/

Weitere Berichte zu: Academy Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie