Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissen aus erster Hand für Unternehmer und Wissenschaftler

02.08.2007
Der erste Academy Day findet am Montag, den 24. September 2007 von 15.30 - 19.30 Uhr im Münchner Fraunhofer-Haus statt. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mitarbeiter aus Personal- und Forschungsabteilungen von Unternehmen haben die Gelegenheit, die Weiterbildungskonzepte und umfassenden Fortbildungsangebote der Fraunhofer Technology Academy kennenzulernen.

Welche Kompetenzen fördern die Karriere? Wie sehen zukunftsfähige Weiterbildungskonzepte aus? Wo setzen Unternehmen in den kommenden Jahren Schwerpunkte? Auf diese und viele weitere Fragen erhalten die Besucher des Academy Days Antworten. Die Innovationszyklen werden immer kürzer, Wissen veraltet immer schneller.

Damit sich künftige Manager das in ihrer Firma notwendige spezifische Wissen aneignen können, bietet die Academy passgenaue Weiterbildungskurse an. "Mit der Fraunhofer Technology Academy machen wir Fach- und Führungskräfte für eine konsequente Innovationsstrategie fit und tragen dazu bei, eine neue Innovationskultur in Deutschland zu gestalten", betont Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

Die Aktivitäten der 2005 gegründeten Academy sind sehr vielfältig: Masterprogramme schaffen neue Karrierechancen, Zertifikatsprogramme ermöglichen den Einstieg in neue Arbeitsbereiche und Technologieseminare vermitteln aktuelles Praxiswissen.

... mehr zu:
»Academy »Technology

Die Anforderungen an Spitzenkräfte steigen: Sie müssen sich in einem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Umfeld zurechtfinden, das sich ständig ändert. Ihnen werden Fähigkeiten abverlangt, die sie sich in Studium und Berufsleben nur schwer aneignen können. Die Referenten auf dem Academy Day skizzieren Wege aus dem Dilemma: Von Prof. Hans-Jörg Bullinger, Dr. Harald Lisson, Leiter VDI ing-academy und Arnd Picker, Senior Vice Präsident der Henkel KGaA erfahren die Besucher mehr rund um die Themen Innovation, Selbstmanagement, Qualifikation und Marktentwicklung.

In der Gesprächsrunde zum Thema "Erfolgreich durch Weiterbildung" haben alle Gäste die Möglichkeit, mit Dr. Miguel Martin-Pelegrina, Leiter Management Weiterbildung der ThyssenKrupp Steel AG, Dr. Harald Lisson, Ulrich Schüller, UA-Leiter Bundesministerium für Bildung und Forschung, Axel Gloger, Wirtschaftsjournalist, Chefredakteur "Trendletter", Dr. Cornelia Birta, Teilnehmerin eines Studiengangs und Dr. Roman Götter, Geschäftsführer der Fraunhofer Technology Academy zu diskutieren. Die begleitende Ausstellung

aller Studiengänge informiert umfassend über die Angebote.

Fraunhofer Technology Academy - systematische Weiterbildung

Die innovativen Studienangebote richten sich an Akademiker und Akademikerinnen in Führungspositionen. Gemeinsam mit ihren universitären Partnern - Universität St. Gallen, RWTH Aachen, FernUniversität in Hagen, Universität Stuttgart und TU Kaiserslautern - bieten die Fraunhofer-Forscher Know-how aus aktuellen Forschungsprojekten und ihre langjährige Erfahrung. Sie machen ihr Wissen den Kursteilnehmer zugänglich und stellen ihre Labore und Anlagen zur Verfügung.

Neben den bereits erfolgreich laufenden Masterstudiengängen "Executive MBA für Technologiemanager" (EMBA TM) und dem interdisziplinären Fernstudium Umweltwissenschaften bietet die Technology Academy auch zwei neue Masterstudiengänge an: "Master Online Bauphysik" und "Master Software Engineering for Embedded Systems". Qualifikationen in den Fachgebieten Wissensmanagement, Klebtechnik und Umweltwissenschaften können in den Zertifikatskursen erarbeitet werden.

Neu ist der Technologiezirkel: Diese exklusive Seminarreihe vermittelt Führungskräften neue Trends und fördert die Vernetzung mit führenden Technologieexperten.

Zertifikatskurse und Technologieseminare ermöglichen darüber hinaus den Einstieg in neue Arbeitsbereiche und vermitteln aktuelles Praxiswissen zu speziellen Forschungsgebieten wie Surface Engineering und Dünnschichtoptik.

Ort: Fraunhofer-Haus, Hansastraße 27c, München
Bitte melden Sie sich bis zum 14. September an:
ingrid.breitenberger@zv.fraunhofer.de, Telefon: 0 89 / 12 05-15 15
Bitte nehmen Sie den Academy Day in Ihre Terminankündigungen auf.

Marion Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.technology-academy.fraunhofer.de/

Weitere Berichte zu: Academy Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise