Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufruf zum Mitmachen: Aktionstage "NRW spart Energie" im Oktober

31.07.2007
Demonstration für den zeitgemäßen Umgang mit Energie

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW teilt mit:

Der zeitgemäße Umgang mit Energie steht im Mittelpunkt der Aktionstage "NRW spart Energie" vom 10. bis 17. Oktober 2007. Im Rahmen dieser Aktionstage sollen Nutzer und Betreiber von besonders vorbildlichen Energieeffizienztechniken bzw. erneuerbarer Energien ihre persönlichen Erfahrungen im Rahmen von "Tagen der offenen Tür" vermitteln. Vorbild ist der Tag der Architektur. Mit Workshops, Veranstaltungen, VHS-Kursen etc. sollen vom 10. bis zum 17. Oktober moderne Anlagen und Verfahren präsentiert werden. Die EnergieAgentur NRW, die die Energieeffizienzoffensive koordiniert, hat unter www.nrw-spart-energie.de eine Internetplattform erstellt. Hier können die entsprechenden Angebote eingetragen und veröffentlicht werden.

Mitmachen können alle Anbieter, Besitzer oder Installateure von energieeffizienten technischen Lösungen: Blockheizkraftwerke, Nutzer der Gebäudeautomation, Besitzer oder Bewohner von Passivhäusern, von energieeffizient sanierten Gebäuden oder von Häusern in Solarsiedlungen, Nutzer von Wärmepumpen, aber auch Biomasse-Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung, von Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen oder Wasserkraftanlagen.

Präsentieren können sich Unternehmen wie Privatleute, Architekten, Handwerker oder Ingenieure in Sachen Energieeffizienz durch einen Tag der offenen Tür, einen Vortrag, eine Ausstellung oder Führung. Kommunen oder Kammern können Veranstaltungen zu den Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung organisieren, Schulen, Universitäten, Kindergärten oder Kirchengemeinden, die Projekte zum Thema durchführen, sind herzlich eingeladen, ihre Ergebnisse und Beiträge der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Tage sollen im Energieland Nr. 1 Nordrhein-Westfalen mit besonders vielen und anschaulichen Beispielen, Besichtigungen und Veranstaltungen gefüllt werden. Flankiert werden diese Angebote mit einer Tour des Energieberatungsmobils NRW der EnergieAgentur.NRW, mit einer Journalistenreise zu ausgewählten umgesetzten Energieeffizienz-Projekten, mit der Verleihung des European Energy Awards NRW und diversen anderen Veranstaltungen.

Die organisatorische Leitung zur Durchführung der Aktionstage liegt bei der EnergieAgentur NRW. Alle Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung für die Aktionstage "NRW spart Energie" vom 10. bis 17. Oktober stehen im Netz unter: www.nrw-spart-energie.de. Wer sich beteiligen und aktiv werden möchte, kann sich unter dieser Internetadresse selbst anmelden oder sich durch die EnergieAgentur NRW eintragen lassen (Tel.: 01803/19 0000). Benötigt werden lediglich Name und Adresse, der Besichtigungszeitraum (z.B. 13.10.07: 10.00 - 16.00 Uhr) und eine Information zur Anlage oder zum Projekt, die/das besichtigt werden kann.

Jeder Eintrag wird von der EnergieAgentur freigeschaltet. Nach Freischaltung erscheinen die Veranstaltungen nach Postleitzahlen geordnet auf der Internetseite - und Interessenten können sehen, wo in ihrer Nähe eine Anlage geöffnet ist. Anmeldeschluss ist der 01. Oktober. Jeder Veranstalter erhält nach seiner Anmeldung ein Plakat von der EnergieAgentur.NRW in gedruckter Form, so dass er damit auf die "Offene Tür" hinweisen kann. Zugleich erhält er eine druckfähige Datei, die er nach Belieben einsetzen kann.

Weitere Informationen:
EnergieAgentur.NRW; Dr. Joachim Frielingsdorf; Tel.: 01803/19 0000
(9 ct. pro Min. aus dem dt. Festnetz).

Iris Thiele | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de
http://www.nrw-spart-energie.de

Weitere Berichte zu: Energieagentur Energieeffizienz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise