Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltkongress der Phonetik in Saarbrücken: International Congress of Phonetic Sciences an der Saar-Uni

25.07.2007
Vom 6. bis 10. August 2007 richtet das Institut für Phonetik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken den 16. internationalen Kongress der phonetischen Wissenschaften aus. Der alle vier Jahre stattfindende Weltkongress wird von einem Konsortium deutscher Phonetik-Institute organisiert. Schirmherrin ist Bundeswissenschaftsministerin Dr. Annette Schavan.

Zum 16th International Congress of Phonetic Sciences werden rund 800 Wissenschaftler aus über 50 Ländern erwartet. In mehr als 500 Beiträgen werden sie über die neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der lautsprachlichen Kommunikation berichten. Im Mittelpunkt stehen die komplexen Prozesse, die mit der Produktion und Wahrnehmung von gesprochener Sprache verbunden sind, aber auch Themen wie die Sprechmelodie oder der Sprechrhythmus.

"Die Bewältigung des Alltags durch Sprechen ist für uns in der Regel so selbstverständlich, dass wir uns meist keine Gedanken darüber machen, welches Wunder wir dabei permanent mit unserem Gehirn und den Sprechwerkzeugen vollbringen", sagt Prof. William Barry vom Saarbrücker Institut für Phonetik, der den Kongress der phonetischen Wissenschaften federführend für ein Konsortium von 13 Phonetik-Instituten nach Saarbrücken geholt hat.

Auch Bereiche der angewandten Forschung sind Gegenstand der Tagung. Dazu gehören die Sprechererkennung in Kriminalfällen, der Erwerb des richtigen Akzents in der Fremdsprache, die Sprech- und Stimmpathologie sowie die immer wichtiger werdende Sprachtechnologie (sprechende Computer und automatische Spracherkennung).

... mehr zu:
»Konsortium »Phonetik

Besonders heiß diskutierte Themen der aktuellen Grundlagenforschung werden im besonderen Forum der "Special Sessions" präsentiert, unter anderem die dank neuester Verfahren immer zugänglicheren Beziehungen zwischen der Hirnaktivität und den vielschichtigen Formen der sprachlichen Kommunikation. Ganz spezielle Forschungsthemen werden außerdem in so genannten Satelliten-Workshops unmittelbar vor und nach dem Kongress bearbeitet. Mit auf dem Programm: ein Workshop zur Phonetik des Lachens unter Beteiligung von Biologen, Psychologen, Sprachtechnologen, Gesprächsanalytikern und Phonetikern.

Während des Kongresses werden historische phonetische Messinstrumente aus einer einzigartigen Sammlung der TU Dresden ausgestellt. Sie dokumentieren, dass das Erfassen von Sprachschall und Tonhöhe der Stimme nicht immer so komfortabel war wie mit heutigen digitalen Mitteln.

Ansprechpartner:
Dr. Jürgen Trouvain
trouvain@coli.uni-sb.de
Tel.: (0681) 302 - 4694

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.icphs2007.de

Weitere Berichte zu: Konsortium Phonetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie