Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cyberworlds 2007 in Hannover

24.07.2007
Leibniz Universität Hannover lädt zu internationaler Konferenz zum Thema Virtuelle Welten ein

Um Informationswelten in virtuellen Umgebungen geht es während der internationalen Konferenz "Cyberworlds 2007" vom 24. bis 27. Oktober 2007 an der Leibniz Universität Hannover. Die jährliche Konferenz, zu der renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt kommen, findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Deutschland statt. Die Konferenzgäste treffen sich im Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6, 30159 Hannover.

Cyberworlds entstehen immer dann, wenn Menschen oder Computerprogramme in virtuellen Umgebungen zusammentreffen, sei es in einem einfachen Chat-Raum im Internet, einem komplizierten Auktionssystem mit Hunderten von Benutzern oder etwa in der virtuellen 3-D-Welt "Second Life". Vieles, was heute unter dem Schlagwort "Web 2.0" läuft, kann als Cyberworld aufgefasst werden. Cyberworlds bilden sich meist aus Bedürfnissen und Anforderungen in der realen Welt und sind daher Informationswelten, die sowohl reale als auch virtuelle Anteile haben.

Während der "Cyberworlds 2007", die von Prof. Franz-Erich Wolter vom Lehrstuhl Graphische Datenverarbeitung organisiert wird, tauschen sich Experten über die aktuellen Entwicklungen in unterschiedlichen Bereichen der Cyberworlds aus. Inhalte sind unter anderem die Cyber-Medizin, bei der zum Beispiel virtuelle Fernoperationen möglich sind und sich Fachleute weltweit vernetzen können, aber auch philosophische, evolutionäre und ethische Aspekte von Cyberworlds. Zudem gibt es zwei internationale Workshops: HAPTEX 2007 und NASAGEM 2007 am ersten sowie am letzten Konferenztag. Der HAPTEX-Workshop beschäftigt sich mit der Simulation von Textilien, die zum Beispiel in der Entwicklung von Stoffen oder bei animierten Figuren in virtuellen Welten zum Einsatz kommen. Wie bewegen sich etwa die Falten eines Hemdes, wenn der Arm gehoben wird?

Ein HAPTEX-Forschungsprojekt an der Leibniz Universität Hannover ist das Fühlen von virtuellen Stoffen. Mittels taktiler Ausgabegeräte ist es möglich, die Oberfläche und Dicke des Stoffes, der auf dem Bildschirm erscheint, zu fühlen. "Wir betreiben zurzeit noch Grundlagenforschung, aber es sind auch konkrete Anwendungen für die Textilindustrie vorstellbar", sagt Mitarbeiter Guido Böttcher. So könnte es zum Beispiel möglich werden, bei einer Online-Bestellung von Kleidung direkt den Stoff des neuen Hemdes oder Rockes anzufassen. Das HAPTEX-Projekt wird von der Europäischen Union gefördert. Im Workshop NASAGEM (New Advances in Shape Analysis and Geometric Modeling) am letzten Konferenztag geht es um die Mathematik, insbesondere die Geometrie, die hinter den virtuellen Welten steht.

Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen zu "Cyberworlds 2007" steht Ihnen Dipl.-Math. Ingo Friese vom Fachgebiet Graphische Datenverarbeitung unter Telefon +49 511.762-2913 oder per E-Mail unter hcw2007@gdv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.gdv.uni-hannover.de/events/hcw07/

Weitere Berichte zu: Cyberworld Graphische Datenverarbeitung NASAGEM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik