Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ruperto Carola Symposion Ultracold Quantum Gases

12.07.2007
Vom 18. bis 20. Juli 2007 im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg - Eine gemeinsame Sprache für den wissenschaftlichen Nachwuchs entwickeln

50 Physiker aus acht Nationen treffen sich vom 18. bis 20. Juli 2007 im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg und werden sich über die modernsten Methoden der theoretischen Vielteilchenphysik austauschen. Dabei stoßen Wissenschaftler sehr unterschiedlicher Fachgebiete wie Hochenergiephysik, Festkörperphysik und Quantenoptik aufeinander. Ihr Ziel: Sie möchten eine gemeinsame wissenschaftliche Sprache während der Tagung entwickeln.

Wissenschaftler unterschiedlicher Ausrichtung benutzen häufig verschiedene Fachtermini zur Beschreibung ähnlicher Phänomene und Vorgänge. Eine gemeinsame Sprache würde ihnen aber helfen, sich besser zu verstehen. So könnten sie von Ergebnissen der Nachbardisziplinen schneller profitieren. Die an der Konferenz teilnehmenden Physiker fasziniert dabei besonders, dass in handlichen, das heißt zimmergroßen Experimenten mit Atomen heute physikalische Prozesse beobachtet und präzise vermessen werden können.

Diese Prozesse sind in wesentlichen Eigenschaften ganz ähnlich den Prozessen in zum Beispiel supraleitenden Festkörpern oder hochenergetischen Kollisionen schwerer Ionen oder gar Vorgängen in dem nach dem Urknall expandierenden Universum. "Umso spannender ist es, wenn sich heute in den entsprechenden Teilgebieten aktive Theoretiker treffen, die einander in der Vergangenheit oft wenig wahrgenommen haben, voneinander lernen und beginnen, zusammenzuarbeiten", erklärt Dr. Thomas Gasenzer. "Wir hatten selbst in den vergangenen Jahren in Heidelberg die Chance, diesen Prozess zu durchlaufen und haben in unserer wissenschaftlichen Arbeit davon sehr profitiert", ergänzt Dr. Holger Gies. Ermöglicht wurde das Symposion durch den Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis 2007, mit dem die Universität unter anderen die beiden Privatdozenten Thomas Gasenzer und Holger Gies vom Institut für Theoretische Physik im vergangenen Herbst ausgezeichnete.

... mehr zu:
»Symposion »Wissenschaftsforum

Besonders wünschen sich die beiden Wissenschaftler, dass die jüngeren Teilnehmer, die derzeit noch an ihrer Dissertation arbeiten, von dem Symposion profitieren. An den Vormittagen der dreitägigen Konferenz geben etablierte Wissenschaftler einführende Übersichtsvorträge, die am Nachmittag durch Präsentationen von aktuellen Entwicklungen und Ergebnissen ergänzt werden. Viel Zeit bleibt für Diskussionen und den Austausch über das Programm hinaus.

Für weitere Informationen:
http://www.thphys.uni-heidelberg.de/~smp/view/RuCaQuGa07/Homepage.html
Für Fragen stehen zur Verfügung:
PD Dr. Thomas Gasenzer
Tel. 06221 549416
t.gasenzer@thphys.uni-heidelberg.de
PD Dr. Holger Gies
Tel. 06221 549429
h.gies@thphys.uni-heidelberg.de
Institut für Theoretische Physik
Philosophenweg 16
69120 Heidelberg
Dr. Ellen Peerenboom
Geschäftsführerin
Internationales Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg
Universität Heidelberg
Hauptstraße 242, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 543690, Fax 165896
iwh@uni-hd.de
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.thphys.uni-heidelberg.de/~smp/view/RuCaQuGa07/Homepage.html

Weitere Berichte zu: Symposion Wissenschaftsforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik