Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Kongress über Tierkrankheiten bringt Forschungselite nach Leipzig

11.07.2007
Spitzenvertreter der Grundlagenforschung in der Tiermedizin kommen in Leipzig zu einem internationalen Kongress über Krankheiten bei Nutztieren zusammen.

Im Mittelpunkt der Diskussionen der "13th International Conference on Production Diseases in Farm Animals" (ICPD) stehen Erkrankungen des Stoffwechsels bei Tieren. "Solche Erkrankungen haben zu einer nahezu dramatischen Abnahme der Lebensdauer bei Rindern geführt", erläutert Prof. Dr. Manfred Fürll von der Medizinischen Tierklinik der Universität Leipzig, der den Kongress leitet.

Zeit: 29. Juli 2007 bis 04. August 2007
Ort:
Carl-Ludwig-Institut für Physiologie
Liebigstr. 27
04103 Leipzig
Wie Fürll weiter ausführt, ist es gelungen, "eine einzigartige Veranstaltung dieser Qualität" nach Leipzig zu holen. Wesentliche Bestandteile des Konferenzprogramms sind unter anderem die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit sowie die Vermittlung von Ergebnissen der Grundlagenforschung in die Praxis. Besonderes Augenmerk wird bei den insgesamt 19 Kongressthemen der Fruchtbarkeit von Rindern und der Förderung der Eutergesundheit durch die Stärkung natürlicher Abwehrkräfte gelegt.

Was sich zunächst sehr theoretisch anhören mag, hat laut Fürll durchaus praktische Bedeutung: "Gute Ernährung, gutes Herdenmanagement - dafür gibt die Forschung der Praxis Wege vor, wie sie zu guter Fruchtbarkeit der Tiere und damit auch zu einer guten Produktion kommt", umreißt der Wissenschaftler. Mehr gesündere Tiere, die ein längeres Leben haben, sind Voraussetzungen für eine gute Qualität der tierischen Produkte, die nicht zuletzt auch dem Verbraucher zugute kommt.

Mit der Konferenz will Fürll auch einen Brückenschlag nach Osteuropa schaffen. Dass dies schon vor Beginn des Kongresses als gelungen bezeichnet werden muss, zeigt ein Blick auf die Anmeldestatistik: Rund 30 Prozent der Tagungsbeiträge, die bisher eingegangen sind, wurden aus Osteuropa eingereicht, darunter aus Polen, der Tschechischen Republik und Ungarn.

Insgesamt erwartet Fürll rund 250 Experten aus aller Welt zu einem "offenen, uneigennützigen Informationsaustausch" beim ICPD-Kongress, an dessen Finanzierung sich die Deutsche Forschungsgesellschaft und das Sächsische Ministerium für Wissenschaft und Kunst beteiligten. "Sehr gute Referenten werden hier in Leipzig einen Blick in die Zukunft werfen und wir werden zum Beispiel beim Problem der Stoffwechselerkrankungen von Rindern der Lösung einen guten Schritt näher kommen", knüpft Fürll große Erwartungen an die Konferenz.

Er hofft, den Teilnehmern auch Leipzig als Kulturstadt ein Stück näher bringen zu können. Eine in dieser Zusammensetzung vermutlich einzigartige Gelegenheit: "Eine solche Konferenz werden wir hier für die nächsten 20 Jahre nicht mehr herbekommen", schätzt er ein.

Jörg Aberger

weitere Informationen:

Prof. Dr. habil. Manfred Fürll
Telefon: 0341 97 - 38322
E-Mail: mfuerll@rz.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~13icpd/

Weitere Berichte zu: Forschungselite Fruchtbarkeit Grundlagenforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik