Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hoffnungsträger für den Arbeitsmarkt?

28.06.2007
Die Deutschen werden immer älter, und damit steigt auch das Durchschnittalter der Arbeitnehmer. Arbeitgeber und Beschäftigte sehen dieser Entwicklung mit gemischten Gefühlen entgegen: Sind die über 50-Jährigen nun eine Problemgruppe oder die Hoffnungsträger für den deutschen Arbeitsmarkt?

Mit diesem Thema beschäftigt sich die Tagung "Aktives Altern als Herausforderung", organisiert von FIM-NeuesLernen von der Universität Erlangen-Nürnberg. Am 6. Juli 2007, ab 9.30 Uhr diskutieren internationale Experten aus Wissenschaft und Praxis in den Räumen der IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Straße 15, Nürnberg. Die Anmeldung ist unter http://exchange.neues-lernen.de möglich.

Schwerpunkt der Konferenz ist unter anderem die Frage nach möglichen Anreizen für Arbeitgeber, um Arbeitsplätze für Ältere zu erhalten oder anzubieten. Aber auch: Wie können Ältere unterstützt und gefördert werden, um angesichts technischer und organisatorischer Veränderungen ihre Attraktivität für den Arbeitsmarkt zu erhöhen? Welche aktive Rolle können Politik, Arbeitgeber und Gewerkschaften bei der Umsetzung von Altersmanagementstrategien künftig übernehmen? Was können wir aus den Erfahrungen anderer europäischer Länder lernen?

Als Referenten werden unter anderem Prof. Dr. Frerich Frerichs, Zentrum Altern und Gesellschaft der Hochschule Vechta und Dr. Ulrich Walwei Vizedirektor und Professor am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und Leiter des Forschungsbereiches "Wachstum und Demographie" sowie Vertreter namhafter Firmen erwartet. Eröffnet wird die Tagung von Dr. Walter F. Kugemann, Leiter von FIM-NeuesLernen, Universität Erlangen-Nürnberg, und Dr. Ulrich Scherfenberg, Geschäftsführer der gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Noris-Arbeit Nürnberg.

Publikation: Strategien zur Förderung älterer Arbeitnehmer

Auf der Tagung stellt FIM-NeuesLernen auch die soeben in Deutsch erschienenen Publika­tion des europäischen exchAnGE-Projekts (Transnational exchange for active ageing) vor. Darin geben die Forscher Vorschläge ab, wie die Situation von über 55-Jährigen auf dem Arbeitsmarkt verbessert werden können. Arbeit muss finanziell attraktiver werden, ist eine der zentralen Thesen der Experten. Die Anreize zur Frühverrentung motivieren eher zum Ausscheiden aus dem Beruf und sollten daher reduziert und durch Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen ersetzt werden, sagen sie. Ältere müssen darin unterstützt werden, den technischen und organisatorischen Veränderungen des Arbeitsmarktes zu folgen. Außerdem sei die Vermittlungsdienstleistung für Ältere verbesserungswürdig. Das Heft kann per Mail an Marcel.Plechaty@fim.uni-erlangen.de bestellt werden.

Europäische Initiative für aktives Altern

Die Tagung "Aktives Altern als Herausforderung" ist ein Beitrag der Universität Erlangen-Nürnberg zum Projekt "Transnational exchange for active ageing" (exchAnGE) der Europäischen Kommission. Unter der Koordination von European Profilies S.A. (Griechenland) nehmen sechs europäische Partner, u. a. FIM-NeuesLernen, eine Einrichtung der Universität Erlangen-Nürnberg an exchAnGE an diesem Projekt teil. Ziel des Projekts ist unter anderem der Entwurf einer integrativen Strategie für aktives Altern, aufgrund derer die Arbeitsmarktsituation von älteren Berufstätigen verbessert und ihre Leistungsfähigkeit und Motivation erhöht werden kann, sich am Arbeitsleben weiter zu beteiligen beziehungsweise wieder in den Arbeitsmarkt einzutreten.

Marcel Plechaty M.A.
Projektleiter exchAnGE
Tel.: 09131/507292
Marcel.Plechaty@fim.uni-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de/
http://exchange.neues-lernen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz