Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die gentechnische "Verbesserung" des Menschen

20.06.2007
Internationale Tagung des Ethikzentrums der Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 22.-23. Juni

Das Ethikzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena unter Leitung von Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler veranstaltet am 22. und 23. Juni 2007 in Kooperation mit dem Oxford Uehiro Centre for Practical Ethics, University of Oxford eine internationale Tagung zur Thematik "Enhancement and Genetics".

Mediziner, Philosophen, Juristen und Theologen werden über die ethische Bewertung gentechnischer "Verbesserungen" am Menschen diskutieren.

Technologische Innovationen im Bereich der pharmazeutischen und (Bio-)Medizin ermöglichen bereits die Heilung oder zumindest Linderung von Krankheiten. Oder sie stellen diese für die Zukunft in Aussicht. Darüber hinaus eröffnen sich - teilweise als Nebenprodukte medizinischer Forschung - Möglichkeiten, die Eigenschaften des Menschen zu verändern und/oder die menschliche Natur neu zu gestalten. Mit dem in der Diskussion für derartige Eingriffe gebräuchlichen Begriff des "Enhancement" wird dabei zunächst ganz allgemein eine Steigerung, Erweiterung oder "Verbesserung" natürlicher Eigenschaften verstanden.

... mehr zu:
»Enhancement »Ethikzentrum

Die Chancen und Risiken für Individuum und Gesellschaft sowie die ethische Bewertung solcher "Verbesserungen" von Normaleigenschaften durch gentechnische Verfahren sollen im Rahmen der internationalen Tagung "Enhancement and Genetics" an der Universität Jena diskutiert werden. So wird etwa zu klären sein, ob ethisch relevante Unterschiede zwischen der Behandlung von Krankheiten, der Prävention, dem Steigern körperlicher und mentaler Fähigkeiten oder dem Einbringen neuer Eigenschaften bestehen. Diskutiert wird ebenfalls, wo Grenzen zu ziehen sind oder ob sich gegebenenfalls nicht sogar die Pflicht zur gentechnischen Veränderung des Menschen aufdrängt.

Mit Prof. Dr. Julian Savulescu konnte als Keynotespeaker einer der führenden Autoren der anglo-amerikanischen Enhancement-Debatte gewonnen werden.

Die zweitägige Veranstaltung bietet am 22. Juni 2007 ab 14 Uhr im Universitätshauptgebäude (Fürstengraben 1) einen Vortragsteil für die interessierte Öffentlichkeit an. Der zweite Tag wird zur intensiven thematischen Auseinandersetzung zwischen den Wissenschaftlern aus Oxford, Exeter, New York und Jena genutzt werden.

Weitere Informationen:
Ethikzentrum der Universität Jena
Antje Klemm (Geschäftsführung)
Zwätzengasse 3
07743 Jena
Tel.: 03641 / 945806
E-Mail: antje.klemm[at]uni-jena.de

Antje Klemm | idw
Weitere Informationen:
http://www.ethik.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Enhancement Ethikzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie